Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Handball Sieg gegen Chambéry: Füchse Berlin im EHF-Pokal weiter
Sportbuzzer Sportmix Handball Sieg gegen Chambéry: Füchse Berlin im EHF-Pokal weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 16.10.2016
Berlins Torhüter Silvio Heinevetter war immer zur Stelle wenn der Ball durchkam. Quelle: Uwe Anspach
Anzeige
Berlin

Das Hinspiel hatten die Füchse in Frankreich mit 25:22 gewonnen. In der Vorsaison waren die Berliner gegen Chambéry ausgeschieden.

Die Füchse, die nach zwei Spielen Pause auf Spielmacher Petar Nenadic zurückgreifen konnten, taten sich schwer gegen die kompakte Deckung der Franzosen. Mitte der ersten Hälfte setzte sich der Gast vor 5000 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle auf 8:5 ab. Doch plötzlich klappten die schnellen Gegenstöße der Füchse, die durch eine 5:0-Serie mit 10:8 in Führung gingen. Chambéry blieb jedoch dran und traf immer wieder aus dem Rückraum. So blieb die Partie ausgeglichen.

Nach der Pause versuchte Chambéry den Druck zu erhöhen. Die Füchse standen in der Deckung jedoch gut. Und wenn doch ein Ball durchkam, war der erneut überragende Torwart Silvio Heinevetter zur Stelle. In der 42. Minute gelang Nationalspieler Fabian Wiede das 19:17 - nach langer Zeit mal wieder ein Zweitore-Vorsprung in dem spannenden Match. Die Gäste kamen immer weniger gegen die stabile Füchse-Abwehr zum Zug. Das war der Grundstein zum Weiterkommen der Berliner.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige