Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Klopp überrascht über Fans: "Fühlte mich allein"
Sportbuzzer Sportmix Klopp überrascht über Fans: "Fühlte mich allein"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 09.11.2015
Jürgen Klopp kassierte die erste Niederlage mit Liverpool. Quelle: Peter Powell
Anzeige
Liverpool

"Es ist nicht das erste Mal, dass ich ein Spiel verloren habe, was man nicht verlieren muss", sagte der deutsche Coach. "Es ist alles in Ordnung, aber wir können es besser."

Gewundert hat sich Klopp über das Verhalten der Fans nach dem 2:1 durch Palace-Profi Scott Dann in der 82. Minute. Nach der Gäste-Führung verließen die Reds-Anhänger in Scharen die Anfield Road. "82. Minute - das Spiel ist aus. Ich habe mich im Stadion umgesehen und habe mich in diesem Moment alleingelassen gefühlt", erklärte Klopp. "Zwischen der 82. und 94. Minute kannst du acht Tore schießen. Wir entscheiden, wann es vorbei ist."

Als Kritik an den eigenen Fans wollte das der 48-Jährige aber nicht sehen. "Ich bin nicht enttäuscht deswegen, sie hatten ihre Gründe. Vielleicht war es leichter rauszukommen. Aber wir sind dafür verantwortlich, dass niemand das Stadion vor dem letzten Pfiff verlässt, weil alles noch passieren kann", meinte Klopp.

Nach der ersten Niederlage unter seiner Regie bleibt Liverpool im Mittelfeld der Premier-League-Tabelle hängen. Mit 17 Punkten steht der Club auf Rang zehn, allerdings beträgt der Rückstand auf Platz fünf lediglich vier Zähler. "Wir müssen die richtigen Sachen daraus lernen", sagte Klopp vor der Länderspielpause.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Notsitzungen beraten die DFB-Funktionäre die Lage angesichts des WM-Skandals um die dubiosen Geldflüsse vor dem Sommermärchen 2006. Mit der versprochenen Aufklärung oder personellen Konsequenzen ist es für den Weltmeister-Verband aber nicht getan.

09.11.2015

Der BVB trifft und trifft und trifft. Auch im Derby gegen Schalke war die Dortmunder Tormaschine nicht zu stoppen. Die Borussia überzeugte mit flexiblem Angriffsfußball und war dreimal erfolgreich. Ein ungewöhnlicher Treffer gelang Shinji Kagawa.

09.11.2015

Borussia Dortmund geht nach dem 3:2 (2:1)-Erfolg im 147. Revierderby gegen den FC Schalke 04 als klarer Tabellenzweiter der Fußball-Bundesliga in die Länderspielpause.

09.11.2015
Anzeige