Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leichtathletik IAAF erteilt weiteren zwei Russen Startrecht
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik IAAF erteilt weiteren zwei Russen Startrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 21.02.2018
Das Logo am Hauptquartier des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF in Monaco. Quelle: Sebastien Nogier/EPA
Anzeige
Monte Carlo

Der Kugelstoßer und die Dreispringerin sind damit die Athleten 20 und 21, die im EM-Jahr 2018 startberechtigt sind, teilte die IAAF mit. Dagegen seien entsprechende Anträge von weiteren 21 russischen Leichtathleten abgelehnt worden.

Sieben Sportler aus dem Kreis der nunmehr zugelassenen 21 Athleten - darunter Afonin und Krylowa - haben sich zudem für die Hallen-Weltmeisterschaften vom 1. bis 4. März in Birmingham qualifiziert.

Ursprünglich hatten 80 Russen ihr Startrecht für 2018 beantragt. Die IAAF hat nach dem Doping-Skandal in Russland die Suspendierung des nationalen Verbandes RUFAF nicht aufgehoben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konstanze Klosterhalfen ist neben Hindernisspezialistin Gesa Krause inzwischen das Maß aller Dinge in der deutschen Laufszene. Die 21-Jährige hat ein "Riesen-Leistungsniveau" und ist das vielleicht größte Talent des Deutschen Leichtathletik-Verbandes.

19.02.2018

Der amerikanische Sprinter Christian Coleman hat in Albuquerque einen Hallen-Weltrekord über 60 Meter aufgestellt. Der Vize-Weltmeister über 100 Meter rannte bei den nationalen Meisterschaften in New Mexiko 6,34 Sekunden.

19.02.2018

Tatjana Pinto über 60 Meter und Konstanze Klosterhalfen über 3000 Meter haben für die Knaller bei den deutschen Hallen-Meisterschaften gesorgt. Aber auch andere Leichtathleten brachten sich in Dortmund für die WM in Birmingham in Schwung.

21.02.2018
Anzeige