Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Özil soll Arsenal zum Sieg gegen die Bayern führen
Sportbuzzer Sportmix Özil soll Arsenal zum Sieg gegen die Bayern führen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 19.10.2015
Mesut Özil und Co. stehen nach zwei Niederlagen gegen die Bayern stark unter Druck. Quelle: Andy Rain
Anzeige
London

Mit einem perfekten Spiel und einem Mesut Özil in Gala-Form will der FC Arsenal gegen den FC Bayern München seine Chance auf ein Weiterkommen in der Champions League wahren.

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt stehen die "Gunners" am Dienstag bereits stark unter Druck. "Wir wissen, was zu tun ist. Ein 0:0 wäre kein gutes Ergebnis. Um Tore zu erzielen, müssen wir angreifen", erklärte Trainer Arséne Wenger.

Nach der peinlichen Pleite bei Dinamo Zagreb (1:2) und der überraschenden Niederlage gegen Olympiakos Piräus (2:3) ist der englische Premier-League-Club noch ohne Punkte und Tabellenletzter der Gruppe F. "Um den Fehlstart zu korrigieren, brauchen wir eine sehr gute Leistung gegen ein Top-Team", sagte der französische Fußball-Trainer. Abwehrchef Per Mertesacker sprach in einem Interview im "kicker" gar "von einer der größten Herausforderungen, die man sich als Verein selbst geben kann."

Arsenals Hoffnungen lasten unter anderem auf den Schultern von Weltmeister Mesut Özil. Der Spielmacher zeigte sich in den vergangenen beiden Spielen in Watford (3:0) und gegen Manchester United (3:0) in bester Verfassung. Mit einem Tor und drei Vorlagen sorgte er gemeinsam mit dem treffsicheren Chilenen Alexis Sanchez (sechs Tore in den letzten drei Partien) dafür, dass Arsenal auf Platz zwei in der heimischen Liga steht.

Um allerdings eine Chance gegen die scheinbar unschlagbaren Münchner Bayern zu haben, bedarf es einer Leistung wie gegen United mit dem Ex-Bayernstar Bastian Schweinsteiger vor knapp zwei Wochen. "Ein Resultat wie gegen Manchester United - ein 3:0 nach 20 Minuten wäre ideal. Wir müssen wieder dieses Level erreichen", sagte Wenger.

Arsenal-Legende Thierry Henry fordert seinen Ex-Trainer auf, auf die Torhüter-Rotation zu verzichten. In Zagreb und gegen Piräus stand David Ospina für Stammkeeper Petr Cech zwischen den Pfosten und patzte. "Wenn du gegen Bayern München nicht mit der bestmöglichen Elf spielst, kannst du gleich zu Hause bleiben", schrieb der Welt- und Europameister in seiner Kolumne im englischen Boulevardblatt "Sun".

Generell hat Henry deutliche Zweifel an einer Siegchance seines Ex-Teams. "Für mich ist die Frage, ob Arsenal seinen Hochgeschwindigkeitsfußball über 90 Minuten gegen die Bayern zeigen kann. Ich glaube nicht", urteilt der Franzose. "Noch schwerer wiegt die Tatsache, dass sie es am Dienstag mit Robert Lewandowski, dem besten Stürmer der Welt zu tun haben."

Letztmalig konnten sich die Engländer in der Saison 2002/03 nicht für die K.o.-Runde qualifizieren. In den Jahren 2012/13 und 2013/14 scheiterte Arsenal im Achtelfinale bereits an den Bayern. Gewinnt der Club keine der beiden folgenden Partien gegen den deutschen Rekordmeister, wird die KO-Runde in der Champions League Anfang 2016 wohl erstmals seit 13 Jahren ohne die Londoner stattfinden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sylvia Schenk von Transparency International hat zu den Korruptionsvorwürfen im Zuge der Fußball-WM 2006 den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger in die Pflicht genommen.

20.10.2015

Nach den Vorwürfen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zur Vergabe der Fußball-WM 2006 prüft die Staatsanwaltschaft Frankfurt einen Anfangsverdacht für ein Ermittlungsverfahren.

19.10.2015

Der VfB Stuttgart kann im eigenen Stadion doch noch punkten: mit dem 1:0 gegen Ingolstadt endet eine schwarze Serie von vier Heimpleiten in Folge. Die Bayern kassieren die erste Auswärtspleite der Saison.

18.10.2015
Anzeige