Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Portugal 6:0 gegen Färöer - Belgier Benteke mit Blitztor
Sportbuzzer Sportmix Portugal 6:0 gegen Färöer - Belgier Benteke mit Blitztor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 11.10.2016
Edin Dzeko (r) und Miralem Pjanic feiern einen Treffer für Bosnien-Herzegowina im Spiel gegen Zypern. Foto: Jasmin Brutus
Anzeige
Berlin

Fußball-Europameister Portugal hat sich auch im zweiten Spiel gegen einen Außenseiter in der WM-Qualifikation binnen vier Tagen keine Blöße gegeben. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo kam gegen die Färöer zu einem sicheren 6:0 (3:0).

Mit seinem Führungstreffer gegen Gibraltar in der Gruppe H hat der Belgier Christian Benteke einen Rekord in der WM-Qualifikation aufgestellt. Der Stürmer von Crystal Palace traf im portugiesischen Faro gegen den Fußball-Nobody laut Weltverband FIFA bereits nach sieben Sekunden. Es war das schnellste Tor in der Geschichte der WM-Ausscheidung.

Benteke legte später noch zweimal nach und war maßgeblich am deutlichen 6:0 (3:0) seines Teams beteiligt. Die Belgier sind auch nach dem dritten Spieltag der Qualifikation für die WM 2018 Erster in der Gruppe H ohne Verlustpunkte.

Gleiches gilt für Ex-Europameister Griechenland. Die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Trainers Michael Skibbe setzte sich in Tallinn gegen Estland mit 2:0 (1:0) durch. Der Dortmunder Skoratis musste allerdings bereits nach sieben Minuten vom Feld. Im dritten Spiel der Gruppe bezwang Bosnien-Herzegowina Zypern dank eines Doppelpacks des früheren Wolfsburgers Edin Dzeko (70./80.) mit 2:0 (0:0).

Dank des zuletzt kritisierten ManUnited-Stars Paul Pogba kam der Vize-Europameister Frankreich im Klassiker der Gruppe A gegen die Niederlande in Amsterdam zu einem 1:0 (1:0). Der teuerste Spieler der Welt traf in der 30. Minute gegen die insgesamt enttäuschenden Gastgeber, bei denen die verletzten Routiniers Arjen Robben und Wesley Sneijder schmerzlich vermisst wurden.

Frankreich übernahm mit sieben Zählern Platz eins in der Gruppe A  vor den punktgleichen Schweden, die Bulgarien mit 3:0 (2:0) bezwangen. Die Niederlande (4 Punkte) rutschte auf Rang drei ab. Weißrussland kam gegen Luxemburg nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Portugals Team kam auf den Färöer zu einem ungefährdeten 6:0. Die große Show lieferte diesmal aber nicht Superstar Cristiano Ronaldo, der noch am Freitag beim 5:0 gegen Andorra vier Tor markierte. André Silva erzielte in der ersten Halbzeit innerhalb 37 Minuten einen Hattrick. Weltfußballer Ronaldo durfte aber auch noch einmal jubeln.

Die Führung in der Gruppe B verteidigte die Schweiz. Doch das Team tat sich beim 2:1 (1:0) in Andorra schwer. Der Hoffenheimer Fabian Schär (19.) per Foulelfmeter und der Leverkusener Admir Mehmedi (77.) trafen für die ungeschlagenen Eidgenossen. Andorra feierte durch den Anschlusstreffer von Alexandre Martinez in der Nachspielzeit den ersten Treffer im Wettbewerb. Ungarn siegte in Lettland mit 2:0 (1:0). Der Hoffenheimer Adam Szalai machte den Endstand perfekt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bundestrainer fordert "volle Konzentration". Auf dem Weg nach Russland will der Weltmeister keine Schwächen zeigen. Gegen die robusten Nordiren soll es in Hannover besser laufen als bei der EM.

11.10.2016

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in einem Saison-Vorbereitungsspiel den NBA-Champion Cleveland Cavaliers bezwungen. Das Team des deutschen Spielmachers gewann gegen die Cavs mit 99:93 (53:45).

11.10.2016

Golf-Star Tiger Woods muss sein bereits verkündetes Comeback im kalifornischen Napa wieder absagen.

"Ich bin gesund, und ich fühle mich stark. Aber mein Spiel ist noch zu anfällig und noch nicht da, wo es sein sollte", teilte der 40-Jährige auf seiner Homepage mit und zog seine Meldung für die Safeway Open vom 13. bis zum 16. Oktober zurück.

10.10.2016
Anzeige