Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Radsport Ex-Armstrong-Teamchef Bruyneel lebenslang geperrt
Sportbuzzer Sportmix Radsport Ex-Armstrong-Teamchef Bruyneel lebenslang geperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 25.10.2018
Johan Bruyneel war auch 2005 der Teamchef von US-Radstar Lace Armstrong. Quelle: Breloer/EPA
Lausanne

"Es gibt viele Dinge, die ich zutiefst bereue."

Als Leiter des US-Postal-Teams war der mittlerweile in Spanien lebende Bruyneel bei allen sieben Tour-de France-Erfolgen von Armstrong dabei. Die Tour-Siege des Amerikaners sind wegen der Dopingaffäre annulliert worden. Im Jahr 2012 war Bruyneel in den USA zu einer zehnjährigen Sperre verurteilt worden.

Die Welt-Anti-Doping-Agentur, die deshalb vor den Internationalen Sportgerichtshof gezogen war, begrüßte das Urteil der CAS-Richter. "Diese Entscheidung ist eine willkommene Nachricht für die WADA, auch für die Athleten und all jene weltweit, die für einen sauberen Sport und die Integrität des Radsports eintreten", betonte WADA-Generaldirektor Olivier Niggli in einem Statement. Man sei immer der Meinung gewesen, dass die zehnjährige Sperre "nicht hart genug" war.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tour de France 2019 wird eine bergige Angelegenheit. Nicht weniger als fünf Bergankünfte warten auf den Weg von Brüssel nach Paris. Nicht nur Titelverteidiger Geraint Thomas zeigt großen Respekt.

25.10.2018

Ralph Denk, Chef des deutschen Rennstalls Bora-hansgrohe, schätzt die Gefahren im Radsport nicht höher ein als "beim Skifahren oder im Motorsport".

Zum tragischen Tod des belgischen Profis Michael Goolaerts bei Paris-Roubaix sagte Denk in einem Interview des "Münchner Merkur": "Es kann immer was passieren.

10.04.2018

Die Fernsehbilder zeigen einen beeindruckenden Triumph von Weltmeister Peter Sagan beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix. Fernab der Kameras spielt sich aber ein Drama ab: Der Belgier Goolaerts befindet sich nach einem Sturz in Lebensgefahr.

09.04.2018