Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Radsport Kittel holt ersten Saisonsieg - Etappengewinner in Follonica
Sportbuzzer Sportmix Radsport Kittel holt ersten Saisonsieg - Etappengewinner in Follonica
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 08.03.2018
Marcel Kittel (M) jubelt bei Tirreno-Adriatico über seinen ersten Saisonsieg. Quelle: Yuzuru Sunada
Follonica

Nach 167 Kilometern ließ Kittel, dessen Team ihn auf der flachen Zielgeraden perfekt in Szene gesetzt hatte, dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan keine Chance. Der Slowake belegte Rang zwei, Dritter wurde der Italiener Giacomo Nizzolo. Spitzenreiter im Gesamtklassement ist jetzt der Neuseeländer Patrick Bevin, dessen BMC-Team zum Auftakt das Mannschafts-Zeitfahren gewonnen hatte.

Am Start in Camaiore hatte Kittel, der bei der vergangenen Tour de France fünf Etappen gewann, noch versichert: "Ich bin hundert Prozent sicher - der Erste kommt." Der 29 Jahre alte Katusha-Kapitän, für den Rick Zabel als letzter Fahrer den Spurt vorbildlich anzog, behielt Recht. Die Katusha-Profis lagen sich jubeln in den Armen. Zum Saisonstart hatte Kittel bei den Rundfahrten in Dubai und Abu Dhabi vergeblich versucht, ganz nach vorne zu fahren.

Kittel war erleichtert. "Ich habe so lange auf diesen Sieg gewartet. Seit Saisonbeginn lief nicht alles nach Wunsch, aber wir haben hart gearbeitet, und das hat sich heute ausgezahlt. Ich danke jedem im Team für einen tollen Job", sagte Kittel nach dem Erfolg. Er freue sich besonders, sagte der Thüringer, "weil das mein erster Sieg in Italien ist. Meine Erfolge beim Giro hatte ich außerhalb Italiens erzielt."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kölner Radprofi Nils Politt hat knapp seinen ersten großen Profisieg verpasst. Der Katusha-Profi landete am Donnerstag im Ziel der 5. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza nach 165 Kilometern in Sisteron hinter dem Franzosen Jérôme Cousin auf Rang zwei.

08.03.2018

Ex-Radprofi Jaksche fordert eine Froome-Sperre und sieht in den Manipulations-Qualitäten des Sky-Teams Parallelen zur Armstrong-Ära. Ein Rechenfehler könnte hinter dem erhöhten Froome-Wert des nachgewiesenen Asthmamittels stecken.

08.03.2018

Ex-Weltmeister Mark Cavendish tritt zur zweiten Etappe der italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico nicht mehr an.

Der 32 Jahre alte Radprofi aus Großbritannien stürzte beim Mannschafts-Zeitfahren am Vortag fünf Kilometer vor dem Ziel in Lido di Camaiore und erlitt einen Rippenbruch.

08.03.2018