Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Radsport Paris-Nizza: Franzose Hivert gewinnt dritte Etappe
Sportbuzzer Sportmix Radsport Paris-Nizza: Franzose Hivert gewinnt dritte Etappe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 06.03.2018
André Greipel (l) beendete die 3. Etappe von Paris-Nizza als bester Deutscher auf Platz fünf. Quelle: David Stockman
Anzeige
Chatel-Guyon

Der letzte Ausreißer Fabien Grellier aus Frankreich war 36 Kilometer vor dem Ziel der längsten diesjährigen Etappe gestellt worden. Für die deutschen Topfahrer André Greipel und John Degenkolb gab es erneut nichts zu holen. Greipel wurde als bester Deutscher Fünfter.

Der Franzose Arnaud Démare musste sein Gelbes Trikot als Spitzenreiter im Gesamtklassement an Sanchez weiterreichen. Am Mittwoch folgt das 18,4 Kilometer lange Einzelzeitfahren nach Saint Etienne, in dem Sanchez zu den Mitfavoriten zählt.

Für den jungen Sunweb-Sprinter Phil Bauhaus ist das Rennen bereits beendet. Der Viertplatzierte vom Montag musste am Dienstag wegen Knieproblemen aufgeben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneute Doping-Vorwürfe gegen Ex-Toursieger Wiggins, Schwierigkeiten für den einstigen Teamkollegen Froome wegen einer schwelenden Affäre um ein Asthma-Spray: Das Super-Team Sky und sein Teamchef Brailsford stehen nach einem Parlaments-Bericht mit dem Rücken zur Wand.

06.03.2018

Der in diesem Jahr noch sieglose Topsprinter Marcel Kittel hat bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico besonders die ersten beiden Etappen im Visier.

Die 53. Auflage der italienischen Traditionsfahrt beginnt am 7. März mit einem Team-Zeitfahren in Lido di Camaiore, danach folgt die Flachetappe nach Follonica.

06.03.2018

Die deutschen Topsprinter haben einen Tagessieg auf der 2. Etappe der französischen Fernfahrt Paris-Nizza verpasst.

André Greipel (Lotto Soudal) aus Hürth musste sich im Massensprint nach 187 Kilometern von Orsonville nach Vierzon mit Platz drei hinter dem niederländischen Tagessieger Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) und dem Italiener Elia Viviani (QuickStep) zufriedengeben.

05.03.2018
Anzeige