Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Radsport Unfall bei Bahn-WM: Kampfrichter und Fahrerin im Krankenhaus
Sportbuzzer Sportmix Radsport Unfall bei Bahn-WM: Kampfrichter und Fahrerin im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 02.03.2018
Kampfrichter Andrew McCord liegt nach einem Zusammenprall mit der Fahrerin Diao neben der Bahn, während das Feld der Frauen auf der Bahn ausrollt. Quelle: Michael Deines/Promediafoto
Apeldoorn

McCord blieb minutenlang regungslos auf der Bahn liegen und wurde dann zusammen mit der Fahrerin ins Krankenhaus gebracht. Der Kampfrichter, der das Rennen gestartet hatte, wollte offenbar nach einem Sturz zuvor Trümmer von der Bahn räumen. Das Rennen wurde abgebrochen, die Titelkämpfe wurden mehr als eine Stunde unterbrochen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zehn Jahren findet wieder eine Deutschland Tour statt. Die deutschen Topsprinter André Greipel und Marcel Kittel sollen die Attraktionen sein. Entgegen kommt die Strecke aber eher den Klassiker-Spezialisten.

02.03.2018

Altmeister Maximilian Levy hat den kriselnden deutschen Sprintern bei den Weltmeisterschaften in Apeldoorn mit Bronze die ersehnte Medaille gebracht. Der 30-jährige Bahnradsport-Profi soll und darf bis Tokio 2020 weitermachen, zögert aber mit seiner Zukunftsentscheidung.

02.03.2018

Maximilian Levy hat mit Bronze im Keirin die nächste deutsche Medaille bei der Bahn-WM geholt. Die Vierer bei Männern und Frauen verpassen knapp Podiumsplätze, trösten sich aber mit deutschen Rekorden. Kristina Vogel und Pauline Grabosch sind im Halbfinale.

01.03.2018