Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Radsport Welte und Hinze holen Silber zum Abschluss in Berlin
Sportbuzzer Sportmix Radsport Welte und Hinze holen Silber zum Abschluss in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 02.12.2018
Emma Hinze (l) und Miriam Welte. Quelle: Soeren Stache
Berlin

Im Keirin-Sprint zum Abschluss musste die zehn Jahre jüngere Hinze der nur der Niederländerin Laurine van Riessen den Vortritt und somit Gold überlassen.

"Es war einfach ein super Lauf, es hat von vorne bis hinten alles gepasst", sagte Welte. "Ich war relativ entspannt und einfach froh, im Finale zu sein. Dass es letztlich Silber wird, ist natürlich umso schöner", bilanzierte indes Hinze. Die beiden Sprint-Asse hatten bereits zu Beginn des Heim-Weltcups im Teamsprint ebenfalls die Silbermedaille gewonnen.

Der vierte Weltcup der Saison 2018/19 findet vom 14. bis 16. Dezember auf der Olympia-Bahn in London statt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Bahnrad-Weltcup in Berlin kehrt die im Sommer schwer verunglückte Kristina Vogel für kurze Zeit zurück auf das Holzoval. Ob es für sie auch als Behindertensportlerin ein Zurück gibt, lässt sie weiter offen.

02.12.2018

Der Radsport-Shootingstar Maximilian Schachmann kann sich im nächsten Jahr Hoffnungen auf seine erste Teilnahme bei der Tour de France machen.

"Ich denke, ich habe eine Chance auf die Tour.

02.12.2018

Joachim Eilers hat dem Bund Deutscher Radfahrer die Goldmedaille beim Bahnrad-Weltcup in Berlin beschert.

Der 28 Jahre alte Chemnitzer konnte sich im 1000-Meter-Zeitfahren in einer Zeit von 1:00,645 Minuten gegen den Franzosen Quentin Lafargue (1:00,660) durchsetzen.

01.12.2018