Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reiten Ehning als Dritter bester deutscher Springreiter in Paris
Sportbuzzer Sportmix Reiten Ehning als Dritter bester deutscher Springreiter in Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 18.03.2018
Marcus Ehning wurde auf seinem Hengst Cornado Dritter in Paris. Quelle: Christian Merz/KEYSTONE
Anzeige
Paris

Der Team-Olympiasieger absolvierte den Stechparcours in 35,72 Sekunden. Damit war Ehning mehr als eine Sekunde langsamer als der siegreiche Franzose Simone Delestre.

Der 36 Jahre alte Olympia-Reiter benötigte mit Hermes Ryan 34,54 Sekunden für den Stechparcours. Zweiter wurde Niels Bruynseels aus Belgien auf Gancia de Muze in 34,97 Sekunden. Delestre erhielt für seinen Sieg 132.000 Euro Siegprämie, Ehning kassierte 60.000 Euro.

Philipp Weishaupt aus Riesenbeck hatte auf Che Fantastica mit einem Hindernisabwurf den Einzug ins Stechen verpasst. Felix Haßmann (Lienen) und Daniel Deußer (Mechelen) hatten jeweils zwei Abwürfe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Michael Vesper (65) ist neuer Präsident des deutschen Turfs. Die Mitgliederversammlung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen hat den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Köln gewählt.

14.03.2018

Marcus Ehning aus Borken hat den Sieg im Großen Preis von 's-Hertogenbosch knapp verpasst. Im Sattel von Cornado blieb der Mannschafts-Olympiasieger und -Weltmeister im Stechen der besten 13 Paare fehlerfrei, war aber sieben Zehntelsekunden langsamer als Niels Bruynseels.

11.03.2018

Isabell Werth (Rheinberg) hat die Weltcup-Kür im niederländischen 's-Hertogenbosch gewonnen. Auf Emilio erhielt die 48-Jährige 87,405 Prozentpunkte, persönliche Bestleistung für das Paar.

10.03.2018
Anzeige