Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reiten Italienische Reiter gewinnen bei Weltcup-Turnier in Leipzig
Sportbuzzer Sportmix Reiten Italienische Reiter gewinnen bei Weltcup-Turnier in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 18.01.2019
Alberto Zorzi in Aktion. Quelle: Sebastian Gollnow
Leipzig

Der in den Niederlanden lebende 29 Jahre alte Zorzi setzte sich im Sattel von Danique mit dem schnellsten Ritt des Stechens durch und kam damit vor Felix Haßmann aus Lienen mit Balzaci ins Ziel.

Neun deutsche Reiter waren aufgrund des großen Kontigents für heimische Starter bereits für den Großen Preis vorqualifiziert, der zugleich die elfte von 13 Stationen des Weltcups ist. Dazu zählen auch die Topreiter Marcus Ehning und Christian Ahlmann, die am Freitag zu viele Fehler für eine vordere Platzierung hatten. Bei dem Qualifikations-Springen ging es neben den Prämien um die acht noch freien der 40 Startplätze im Großen Preis. Einen Platz im Startfeld sicherte sich unter anderem Felix Haßmann .

Die erste Prüfung des zweiten Turniertages hatte am Nachmittag de Luca gewonnen. Der in Belgien lebende 31-Jährige siegte im Sattel von Evita knapp vor Ahlmann mit Atomic. Zweitbester deutscher Starter war Tobias Meyer aus dem niedersächsischen Löningen, der mit Coeur de Lion auf Rang vier ritt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutschen Springreiter haben die erste internationale Prüfung beim Weltcup-Turnier in Leipzig dominiert.

Felix Haßmann gewann im Eröffnungsspringen im Sattel von Balance.

17.01.2019

Die Weltmeisterin kann derzeit nicht reiten, und eine weitere WM-Reiterin hat ihr bestes Pferd verloren - die Probleme bei der Nationalmannschaft sind vielfältig. Gibt es Hilfe durch zwei Unterschriften?

16.01.2019

Die deutschen Springreiter starten mit einem großen Kontingent beim Weltcup-Heimspiel in Leipzig. Allein neun Reiter sind für den Großen Preis vorqualifiziert, der zugleich die elfte von 13 Stationen des Weltcups ist.

Bei den Weltcup-Turnieren außerhalb Deutschlands hat Bundestrainer Otto Becker nur drei Startplätze.

16.01.2019