Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Roger Federer und Serena Williams "Sportler des Jahres"
Sportbuzzer Sportmix Roger Federer und Serena Williams "Sportler des Jahres"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 27.02.2018
Roger Federer ist nach seinem Glanzjahr 2017 zum «Weltsportler des Jahres» gewählt worden. Foto: Dita Alangkara
Anzeige
Monte Carlo

2017 hatte Federer mit seinen Erfolgen bei den Grand-Slam-Turnieren in Australien und Wimbledon erstmals seit 2012 wieder bei der höchsten Turnierkategorie Erfolg gehabt.

Mit nun insgesamt sechs Auszeichnungen ist Federer der am meisten geehrte Sportler der Laureus-Geschichte, wie Laudatorin Martina Navratilova sagte. "Dieser Preis bedeutet mir sehr, sehr viel", sagte Federer. Den Laureus als bester Sportler der Welt hatte er schon vier Mal in Serie von 2005 bis 2008 erhalten.

Zur Sportlerin des Jahres wurde Tennisspielerin Serena Williams von der Laureus-Akademie gekürt. Die US-Amerikanerin hatte 2017 bei den Australian Open mit ihrem 23. Grand-Slam-Titel einen Rekord aufgestellt und sich anschließend in eine Babypause verabschiedet.

Als Mannschaft des Jahres wurde das Formel-1-Team von Mercedes ausgezeichnet. Der Durchbruch des Jahres gelang nach Ansicht der Jury dem Golfer Sergio Garcia mit seinem Sieg beim Masters. Der Award für das Lebenswerk ging an den ehemaligen Hürdenläufer Edwin Moses aus den USA.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Laureus World Sports Awards führte der Weg von Tennis-Legende Roger Federer gleich zweimal aufs Podium. Wir zeigen, wer noch gewonnen hat.

27.02.2018

Deutschlands bekanntester Tischtennisspieler, Timo Boll, sieht das neue Weltranglisten-System kritisch - profitiert jetzt aber davon. Der charmante und hoch geachtete Sportsmann steht wieder ganz oben, sieht sich aber nicht als den Weltbesten an.

27.02.2018
Sportmix Kein Fußballprofi-Engagement - Usain Bolt führt alle hinters Licht

Die letzten Tage hieß es immer wieder, dass Sprintstar Usain Bolt einen Vertrag bei einem Fußball-Profiklub unterschrieben hat. Nun löst er selbst auf, was wirklich dahinter steckt.                        

27.02.2018
Anzeige