Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix WADA bestätigt weitere Veröffentlichungen durch Hacker
Sportbuzzer Sportmix WADA bestätigt weitere Veröffentlichungen durch Hacker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 15.09.2016
WADA-Generaldirektor Olivier Niggli bestätigte die Veröffentlichungen. Quelle: Laurent Gillieron
Anzeige
Montréal

Unter den Athleten sind nach WADA-Angaben auch fünf Deutsche.

Nun seien vertrauliche Informationen von 25 Sportlern aus acht Nationen durch die Hacker publik gemacht worden, erklärte die WADA. Insgesamt seien 29 Sportler von den Veröffentlichungen betroffen, sagte WADA-Generaldirektor Olivier Niggli.

Die russische Hacker-Gruppe, die sich "Fancy Bears" nennt, hatte zuvor die Accounts von mehreren amerikanischen Topathleten bei der WADA durchsucht. Sie stellten dabei bereits mehrere medizinische Ausnahmegenehmigungen für Mittel der Athleten ins Internet.

Die viermalige Turn-Olympiasiegerin Simone Biles, Tennis-Star Venus Williams und Basketball-Olympiasiegerin Elena Delle Donne hatten sich nach den ersten Veröffentlichungen gewehrt und die Vorwürfe zurückgewiesen. Sie bekamen dabei Unterstützung von der WADA und dem Internationalen Olympischen Komitee IOC.

Sportler dürfen mitunter Medikamente einnehmen, die auf der Dopingliste stehen, müssen dafür aber eine medizinische Ausnahmegenehmigung vorweisen.

"Wir bedauern, dass diese Kriminellen versucht haben, den Ruf der betroffenen Athleten auf diese Weise zu schädigen", sagte Niggli in dem neuen Statement.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der FC Schalke fiebert dem Auftakt in der Europa League entgegen. In Nizza trifft die Elf von Coach Weinzierl auch auf alte Bekannte. Dante und der Ex-Schalker Belhanda stehen im Team des ehemaligen Bundesliga-Trainers Favre.

15.09.2016

Real Madrid machte es nach dem Rückstand gegen Sporting Lissabon spannend bis zum Schluss, gewann aber noch. Juventus Turin konnte gegen den FC Sevilla seine Chancen nicht nutzen. Englands Überraschungschampion Leicester City startete optimal.

14.09.2016

Einen Tag nach der Absage wegen eines heftigen Unwetters geht Borussia Mönchengladbach im beeindruckenden Offensivpressing von Manchester City mit 0:4 (0:2) unter.

14.09.2016
Anzeige