Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Weltmeister Draxler nach Paris
Sportbuzzer Sportmix Weltmeister Draxler nach Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 24.12.2016
Julian Draxler wechselt vom VfL Wolfsburg zum französischen Meister Paris Saint-Germain. Quelle: dpa
Anzeige
Wolfsburg

Beim Club des deutschen Torhüters Kevin Trapp erhält Draxler einen Vertrag bis 2021. Das teilte der VfL am Heiligabend mit, nachdem am Vormittag auch die letzten notwendigen Unterschriften aus Paris gekommen waren. Nur die sportmedizinische Untersuchung steht noch aus.

„Wir wünschen Julian in Paris privat wie sportlich alles Gute“, sagte Wolfsburgs Leiter Sport Olaf Rebbe. Bereits am Freitagabend hatte der VfL eine „grundsätzliche Einigung“ verkündet. Draxler war erst vor anderthalb Jahren für rund 36 Millionen vom FC Schalke 04 zum VfL gekommen, wo er den Fußballer des Jahres 2015 Kevin De Bruyne ersetzen sollte. Die hohen Erwartungen hatte Draxler indes nie erfüllen können. Zumindest wirtschaftlich hat sich die Investition angesichts der nun erzielten Ablösesumme aber gelohnt.

„Natürlich bedauere ich einerseits den Weggang von Julian, denn er ist ein herausragender Fußballer. Andererseits denke ich, dass dieser Schritt für alle Seiten der richtige ist“, sagte VfL-Chefcoach Valérien Ismaël.

Die Liste der teuersten deutschen Fußball-Transfers

Draxler ist nach seinem Wechsel vom Bundesligisten VfL Wolfsburg zum französischen Spitzenklub Paris St. Germain in der Liste der teuersten deutschen Fußballprofis auf Platz zwei vorgerückt. Für den Nationalspieler sollen 45 Millionen Euro fließen.

Zur Galerie
Platz1: Leroy Sané wechselt 2016 von Schalke 04 zu Manchester City für 50 Millionen Euro.

Von RND/fw/dpa/sid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er macht es, so wie es viele Weltmeister im Rennsport schon gemacht haben. Mick Schumacher will in der Formel 3 2017 weitere Erfahrung sammeln. Die Formel 1 ist das erklärte Ziel und dort nichts weniger als der WM-Titel.

24.12.2016

Russlands Biathlon-Verband fordert nach den Doping-Entscheidungen des Weltverbandes Fairness. Der Verband gibt sich versöhnlich - und äußert Erwartungen. Russlands NOK-Chef ist besorgt.

24.12.2016

NBA-Star Dirk Nowitzki erzielte nach seiner Verletzungspause in nur 15 Minuten 17 Punkte für die Dallas Mavericks. Die Texaner gewannen überraschend bei den LA Clippers. Auch Dennis Schröder überzeugte erneut im Trikot der Atlanta Hawks.

24.12.2016
Anzeige