Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Zurück zu James: NBA-Star Wade zieht es nach Cleveland
Sportbuzzer Sportmix Zurück zu James: NBA-Star Wade zieht es nach Cleveland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 27.09.2017
Basketball-Star Dwyane Wade steht laut US-Medienberichten vor einem Wechsel zu den Cleveland Cavaliers. Quelle: Mary Altaffer
Anzeige
Cleveland

Zweimal gewannen Dwyane Wade und LeBron James schon gemeinsam den NBA-Titel, bei den Cleveland Cavaliers könnten die beiden Basketball-Superstars nun den nächsten Angriff auf die Meisterschaft in der stärksten Liga der Welt starten.

Der 35 Jahre alte Wade möchte sich nach Informationen der Nachrichtenagentur AP und anderen Medien für eine Saison den Cavs um seinen alten Kumpel James anschließen. Wade würde "Championship-DNA" mitbringen, hatte James bereits gesagt: "Ich hoffe, dass wir ihn hierher holen können. Ich würde es lieben, ihn hier zu haben."

Wade und James spielten bereits erfolgreich gemeinsam für die Miami Heat und sicherten sich in den Jahren 2012 und 2013 jeweils die Meisterschaft, standen sogar viermal in Serie im Finale. In der diesjährigen Endspielserie unterlag James mit Cleveland gegen die Golden State Warriors. 2016 hatten die Cavaliers gegen das Team aus Kalifornien nach einer Aufholjagd noch gewonnen. Sollte sich Wade den Cavs anschließen, dürften die Titelchancen des Teams aus Ohio weiter steigen.

Der 1,93 Meter große Guard Wade stand in der vergangenen Saison bei den Chicago Bulls unter Vertrag und spielte auch an der Seite des deutschen Nationalspielers Paul Zipser. Wade einigte sich am Sonntag mit dem sechsmaligen Meister aus dem Bundesstaat Illinois jedoch auf eine Vertragsauflösung. Für die Bulls gelangen Wade durchschnittlich 18,3 Punkte, 4,5 Rebounds und 3,8 Assists pro Spiel. Zuvor war er 13 Spielzeiten für Miami aktiv. Auch die Heat und die Oklahoma City Thunder um Superstar Russell Westbrook sollen Interesse an einer Verpflichtung gehabt haben.

Mit Wade würden die Cavaliers einen weiteren erfahrenen Profi zum Kader hinzufügen. Im Sommer kamen bereits der frühere MVP Derrick Rose und Aufbauspieler Isaiah Thomas.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bayern sind scharf auf die Champions-League-Prüfung gegen Multi-Millionen-Mann Neymar und Co. am Mittwochabend: Der Bundesliga-Rekordmeister trifft auf Paris Saint-Germain. Der altreiche FC Bayern duelliert sich mit dem neureichen Scheichclub PSG. Das Spiel im Liveticker.

27.09.2017

Er hat alles gewonnen, ist zweitbester Scorer der NHL-Geschichte. Doch Jaromir Jagr hat bislang noch kein neues Team in Nordamerika gefunden. Womöglich kehrt der Eishockey-Superstar nun zum zweiten Mal in die Nationalmannschaft zurück.

27.09.2017

In der Champions League steht dem deutschen Rekordmeister eine schwierige Aufgabe bevor. In Frankreich muss das Team von Carlo Ancelotti gegen das neureiche Paris Saint-Germain antreten. Ex-Capitano Michael Ballack spricht über das Topspiel, Bayer Leverkusen und den VfL Wolfsburg.

27.09.2017
Anzeige