Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
18:00 bis 23:00 Uhr Gutes Hören Krück empfiehlt Gehörschutz für Konzerte und Festivals sowie erholsamen Schlaf
Thema Specials 24 Stunden 18:00 bis 23:00 Uhr Gutes Hören Krück empfiehlt Gehörschutz für Konzerte und Festivals sowie erholsamen Schlaf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 21.02.2018
Dezent oder knallig, zum Schlafen oder für ein Konzert: Hörgeräte-akustik-Meisterin Julia Rosenkranz (links) berät eine Kundin zum Thema Gehörschutz. Quelle: André Kempner

Musik, die in den Magen fährt, die den Boden zum Beben und das Herz zum Springen bringt – „Musik nur, wenn sie laut ist“, sang Herbert Grönemeyer Anfang der Achtzigerjahre. Auch wenn der Musiker von einer gehörlosen Frau singt, der die Bässe in die Glieder fahren, trifft er auch den Nerv vieler hörender Musikfans – bis heute. Doch nicht nur ihren. Auch der Hörnerv wird getroffen – zu seinem Leidwesen. Denn das Gehör ist ein sensibles Organ. Je nach Intensität, Frequenz und Dauer des Lärms kann es schon nach kurzer Zeit zu Schäden kommen. „Lieber jetzt um einen Gehörschutz kümmern als später um ein Hörgerät“, sagt Julia Rosenkranz. Die 27-Jährige ist Hörgeräteakustik-Meisterin bei Gutes Hören Krück, einem Unternehmen, das vor mehr als zehn Jahren in Leipzig gegründet wurde und fünf Filialen im Stadtgebiet zählt. Rosenkranz leitet die Filiale in der Karl-Liebknecht-Straße – einem Epizentrum der Abendgestaltung.

Ein normales Gespräch hat eine Lautstärke von circa 65 Dezibel. Die eines Konzertes liegt etwa doppelt so hoch, vergleichbar mit einem Flugzeugstart. „Erst gestern hatte ich einen Kunden, der seit fast einer Woche aufgrund eines zu lauten Konzertes unter einem Tinnitus leidet. Jetzt wollte er sich über einen Gehörschutz informieren“, erzählt Rosenkranz. „Ich kann nur für ihn hoffen, dass das Ohrensausen wieder verschwindet.“

Maßgeschneiderter Schutz

Gutes Hören Krück setzt auf ein umfangreiches Angebot. Neben Hörgeräten und Gehörschutz für Erwachsene wie Kinder sind Kopfhörer für Hörgeschädigte sowie Blitz- und Vibrationswecker im Programm. Beratung, Nachsorge und Wartung gehören zum Service. „In unserer Filiale auf der Karli ist Gehörschutz aber besonders gefragt“, sagt Rosenkranz.

Gehörschutz? Wer sich mit dem Thema noch nicht befasst hat, denkt vielleicht an Bauarbeiter oder Kinder mit Kapselgehörschutz, also jenem Schutz, der das gesamte Ohr umschließt. Oder an Schaumstoffstöpsel. Also jene, die entweder nicht im Ohr halten, wehtun oder rausrutschen. Doch es gibt auch maßgeschneiderte Varianten. „Wir fertigen an den Gehörgang angepasste Gehörschutzotoplastiken aus hautverträglichem Silikon mit einem individuell ausgewählten Akustikfilter“, klärt die Hörgeräteakustik-Meisterin auf. Zu ihren Kunden gehören Musikliebhaber, Lehrer, Erzieher, Musiker, Tontechniker und Mitarbeiter in der Gastronomie. Für sie alle kommt es darauf an, die Lautstärke zu verringern und dennoch alles mitzubekommen. Dazu wird ein Abdruck von den Ohren genommen – ähnlich wie beim Zahnarzt. Mithilfe dieses Abdrucks wird innerhalb von zehn Tagen ein Gehörschutz angefertigt, der sich perfekt in den Gehörgang einfügt. Das weiche Silikon haftet gut, drückt oder rutscht nicht. Durch den Filter ist sogar eine Belüftung des Ohrs möglich.

factbox

24 Stunden in der Region - erfahren Sie mehr:

Zur Übersicht mit allen Firmen

Doch wie viel hört man dann noch vom Konzert? „Das Klangbild bleibt vollständig erhalten, nur die Lautstärke sinkt“, verspricht Rosenkranz. Sie selbst trug schon mit 14 Jahren einen Gehörschutz bei lauten Veranstaltungen, tut dies bis heute. Ihren aktuellen Hörschutz hat sie seit sechs Jahren, die Investition hat sich gelohnt. Neben dem Schutz des empfindlichen Innenohres weist sie auf einen weiteren interessanten, weil unmittelbaren Effekt hin: „Das Ohr arbeitet besser, wenn es um leise Töne geht. Bei niedrigerer Lautstärke kann es die einzelnen Frequenzen besser unterscheiden. Dadurch wird beispielsweise lauter Gesang wieder verständlicher. Man kann sagen: Weniger ist mehr.“ Auch für Motorsportfans, Handwerker, Hobbyschützen und Jäger findet Gutes Hören Krück den richtigen Ohrschutz. Unablässig dafür ist ein ausführliches Beratungsgespräch.

Ruhe ist der neue Luxus

Nicht mehr lange, dann reihen sich wieder die Festivals aneinander. Um die musik-geladenen Tage zu überstehen, ist guter Schlaf wichtig. Nicht immer einfach, wenn man vor Ort sein Zelt aufgeschlagen hat. Denn irgendwer feiert noch immer oder schon wieder, irgendwer schnarcht mit Sicherheit. Hier kommt ein Schlafschutz für die Ohren ins Spiel. „Dieser ist aus noch weicherem Material, sodass er über Stunden getragen werden kann ohne zu drücken, wenn man auf der Seite schläft“, erläutert Rosenkranz. Der Schlafschutz dämmt störende Geräusche und ermöglicht einen erholsamen Schlaf. Dennoch ist die Außenwelt nicht völlig abgeschaltet; manche Dinge muss man hören wie den Wecker oder Feueralarm.

Neugierig geworden? Bis Ende März bietet Gutes Hören Krück 10 Prozent Rabatt auf einen individuellen Gehörschutz. Dazu einfach diese Seite ausschneiden und mit in die Filiale bringen.

 

Gutes Hören Krück – Karli
Karl-Liebknecht-Straße 24/
Ecke Paul-Gruner-Straße 48
04107 Leipzig
Telefon: 0341 96270930
info@hoer-gut.de
www.hoer-gut.de

Anzeige