Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit beigelegt: Stadt Leipzig und Händler einig beim Umbau der Karl-Liebknecht-Straße

Streit beigelegt: Stadt Leipzig und Händler einig beim Umbau der Karl-Liebknecht-Straße

Leipzig. Seit Monaten sorgt der geplante Umbau von Leipzigs größter Kneipenmeile für Aufregung. Doch die Streitigkeiten zwischen den betroffenen Gastronomen sowie Händlern in der Karl-Liebknecht-Straße und der Stadt scheinen beigelegt.

Beide Parteien einigten sich jetzt auf eine Bauvariante.

Das Verkehrs- und Tiefbauamt sowie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) stellten dem „Beirat Karli“ am Mittwoch die präzisierte Planung des Bauablaufs zwischen Martin-Luther-Ring und Körnerstraße vor. Das Gremium, dem gewerbliche Anlieger sowie Vertreter der Bürgerschaft und der Bauherren angehören, ist eingesetzt worden, um eine breite Bürgerbeteiligung bei dem Millionen-Projekt zu ermöglichen. Von zwei vorliegenden Bauvarianten entschied sich der Beirat für das „halbseitige Bauen“.

Diese Variante sieht vor, den Straßenbereich während der gesamten Bauzeit von Januar 2014 bis Dezember 2015 für den Durchgangsverkehr zu sperren. Der Vorteil: Die Straßenbahn, die dort täglich 20.000 Aus- und Einsteiger hat, könnte weiter fahren, zum Teil aber nur eingleisig. Im ersten Jahr würde die stadteinwärtige Seite saniert, im zweiten Jahr die stadtauswärtige.

phpac075a354d201211291441.jpg

Leipzig. Der Leipziger Stadtrat soll im kommenden Monat über den Ausbau der Karl-Liebknecht-Straße entscheiden. Wie die Verwaltung am Montag mitteilte, will Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) einen entsprechenden Bau- und Finanzierungsbeschluss am 15. Mai in die Ratsversammlung einbringen. Insgesamt sind Kosten von 16,5 Millionen Euro veranschlagt.

Zur Bildergalerie

In mehreren Sektoren soll zeitlich versetzt gebuddelt werden. Für die Zone mit besonders hoher Kneipendichte zwischen Körner- und Shakespearestraße hieße das: Auf der stadteinwärtigen Seite könnten 2014 von Juni bis Ende August wegen Arbeiten am Gehweg keine Freisitze aufgestellt werden. Während der Fußball-Weltmeisterschaft vom 13. Juni bis 13. Juli 2014 soll der Baubetrieb allerdings ruhen. „Wir wollen die Beeinträchtigungen auf das notwendigste Maß beschränken“, so Baubürgermeister Martin zur Nedden (SPD). 2015 könnten dann auf der stadtauswärtigen Seite von Mai bis Juli die Gehweg-Freisitze nicht betrieben werden.

Verworfen wurde vorerst eine zweite Variante „blockweises Bauen“, die zwar geringere Belastung für die Gastronomen, für die Stadt aber Mehrkosten in Höhe von drei Millionen Euro jährlich für den Schienenersatzverkehr der LVB mit sich gebracht hätte. Die Bauzeit hätte sich zudem bis August 2016 verlängert.

Die favorisierte Bauvariante will die Stadt nun in den kommenden Wochen mit Vertretern von Gastronomie, Handel, Eigentümern und Anwohnern weiter konkretisieren. Vor allem die Gastronomen wollen erreichen, dass die Einschränkungen für Freisitze in den zwei Jahren Bauzeit so gering wie mögliche ausfallen. Die endgültige Entscheidung über das große Bauprojekt fällt der Stadtrat frühestens im Januar.  

Aktuelle Informationen zum Bauprojekt Karl-Liebknecht-Straße gibt es im Internet unter: www.leipzig.de/karli

Anne Grimm / Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Achtung Baustelle
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr