Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Illustration zur Bundestagswahl 2017 in Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Bundestagswahl: Knapp 3,4 Millionen Bürger in Sachsen wahlberechtigt

17 Parteien Bundestagswahl: Knapp 3,4 Millionen Bürger in Sachsen wahlberechtigt

Am Sonntag ist es soweit, die Bundestagswahl 2017 steht an. Im Freistaat dürfen knapp 3,4 Millionen Menschen ihre Stimme abgeben. 17 Parteien sind in Sachsen in diesem Jahr zugelassen.

In Sachsen sind zur Bundestagswahl am kommenden Sonntag knapp 3,4 Millionen Bürger wahlberechtigt. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Kamenz. In Sachsen sind zur Bundestagswahl am kommenden Sonntag knapp 3,4 Millionen Bürger wahlberechtigt. Die exakte Zahl liegt bei 3.354.545, wie das Statistische Landesamt in Kamenz bekanntgab. Die Wähler können in 16 Wahlkreisen ihre Stimme abgeben. Insgesamt gibt es 424 Wahlkreis-Gemeinden - Dresden und Leipzig sind auf zwei Wahlkreise aufgeteilt. Der kleinste Wahlbezirk hat 67 Wahlberechtigte und befindet sich in Lampertswalde bei Meißen. Der größte ist mit 2400 Wahlberechtigten Zittau.

In diesem Jahr sind in Sachsen 17 Parteien zur Wahl zugelassen. Auf den Wahlscheinen stehen sie in der Reihenfolge: CDU, Die Linke, SPD, AfD, Grüne, NPD, FDP, Piratenpartei Deutschland, Freie Wähler, Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo), Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD), Bündnis Grundeinkommen (BGE), Demokratie in Bewegung (DiB), Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Die Partei, Tierschutzpartei und Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer. Die Wahl der Landelisten erfolgt über die Zweitstimme. Die Erststimme entscheidet über die Direktmandate in den 16 Wahlkreisen.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wahl in Leipzig und Umgebung

Welche Koalition soll nach der Bundestagswahl 2017 regieren?