Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Studentenleben Nightline der Uni Leipzig: Mehr Belästigung am Sorgentelefon
Thema Specials Campus Online Studentenleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Campus Online
14:48 15.06.2017
Wer jemandem zum Reden braucht, kann abends bei der Nightline anrufen. Quelle: pixabay.com
Anzeige
Leipzig

Sich einmal alle Probleme von der Seele reden – dafür gibt es an der Uni Leipzig seit fünf Jahren die Nightline, ein anonymes Sorgentelefon von Studierenden für Studierende. Tim Vogel ist Koordinator und von Anfang an dabei. „Wir haben etwa 40 engagierte Freiwillige, die im Telefondienst arbeiten. Die Ehrenamtlichen haben ein offenes Ohr für die Anrufer und Anruferinnen und hören vor allem zu“, sagt er. Meistens rufen Studierende an, die über Prüfungsangst oder andere Sorgen des studentischen Lebens sprechen möchten.

In letzter Zeit häuft sich aber ein anderes Problem, berichtet Vogel: "Wir bekommen öfter Anrufe von Menschen, die sehr detailliert über Sexpraktiken sprechen wollen und nach Bewertungen derer seitens der Nightline fragen. Das Überschreitet die Grenzen unseres Angebots." Es handle sich dabei meist um Daueranrufer, die einmal pro Abend die Nummer der Nightline wählen. Bei einem Fall im vergangenen Jahr hatte einer der Mitarbeiter auch den Verdacht, dass der Anrufer während des Gesprächs masturbiert hat.

Dass sich diese Anrufe häufen, erklärt sich Vogel mit der steigenden Bekanntheit der Organisation. In der Vergangenheit war die Nightline an drei Abenden die Woche besetzt, seit Mai ist sie an fünf Abenden die Woche zwischen 21 und 24 Uhr für ihre Anrufer da. „In anderen deutschen Unistädten ist das Phänomen der sexuellen Belästigung schon länger bekannt“, sagt er. „Für uns ist es noch neu, aber wir wissen damit umzugehen.“ Die Nightline hat dafür ein Grenzenkonzept erarbeitet. Geplant ist auch ein spezieller Workshop, der den Freiwilligen dabei helfen soll, Belästigungen am Telefon entschieden abzuwehren.

Die Nightline Leipzig ist von Montag - Freitag von 21 - 24 Uhr unter 0341/97 37 777 erreichbar. Die nächste Schulung findet vom 09. - 11.06. statt. Weitere Infos unter leipzig@nightlines.eu.

Pia Siemer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In China hat Ende Januar das Jahr des Hahns begonnen. Gefeiert wurde aber nicht nur in China, sondern auch in Leipzig: ohne Feuerwerk, dafür aber mit Drachentanz, traditioneller Musik und chinesischen Spielen.

21.02.2018

In einer Ausstellung im Neuen Augusteum mischen sich Informationen über die Geschichte der Psychologie mit modernen Experimenten und Erkenntnissen. Dabei steht Wilhelm Wundt im Fokus, der Gründer der Leipziger Psychologie.

26.09.2016

Das Sommertheater der HMT bringt Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ auf die Bühne. Die kreative und kurzweilige Inszenierung mischt Tanz mit Schauspiel und Musik – und strotzt dabei vor Energie.

06.07.2016
Anzeige