Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eiswelt Leipzig Winterzauber in der "Eiswelt Leipzig"
Thema Specials Eiswelt Leipzig Winterzauber in der "Eiswelt Leipzig"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 14.12.2018
Über 500 Eisblöcke unterschiedlicher Größe wurden bei minus 8 Grad Celsius von den Künstlern bearbeitet. Quelle: Tino Plunert

Eiseskälte lässt die Nase kitzeln, ein Funkeln bringt die Augen zum Leuchten – Es ist an der Zeit für eine richtig coole Eiswelt

Seit dem 24. November 2018 hält der Winter in seiner schönsten Form Einzug in die größte Stadt Sachsens. Die Eiswelt Leipzig ist eine der weltweit größten überdachten Eis- und Schneeskulpturen-Ausstellungen und hat täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr bis zum 3. März 2019 für seine Gäste geöffnet. Am Bayerischen Bahnhof im Herzen der Stadt wurde es bereits frostig kalt. 200 Tonnen Eis und 200 Tonnen Schnee wurden in einer besonders thermisch isolierten Halle bei minus 8 Grad Celsius zu Kunstwerken verarbeitet. Da der deutsche Winter nicht immer frostig kalt ist, hat das Unternehmen Eis in Litauen, Belgien und Frankreich bestellt. Der besonders haftende Schnee wurde vor Ort mit Leipziger Wasser hergestellt.

Leipziger Wahrzeichen aus Eis

Die Gäste werden in der Eiswelt vom Messemännchen begrüßt und können auch gleich die älteste und größte Kirche der Stadt, die St. Nikolaikirche, entdecken. Einige Schritte weiter geht es durch das bekannte Logo der Leipziger Messe, das Doppel-M. Weihnachtliche Bildszenen folgen, sodass der Leipziger Weihnachtsmarkt, ein 40 Tonnen schwerer Weihnachtsbaum aus Schnee und eine eisige Weihnachtskrippe Augen zum Leuchten bringen. Es folgen Leipziger Sehenswürdigkeiten wie der Bayerische Bahnhof mit einem Bahnhofswärter, einer Eisbank als Foto-Stop und der Leipziger Zoo. Im frostigen Zoo sind neben 6 Meter hohen Giraffen, einer begehbaren Unterwasserwelt mit Eskimo, Tiger und Schlange auch die in Leipzig bekannten Waschbären zu sehen. Die Künstler der Eiswelt haben es sich nicht nehmen lassen, jenen auch hier ihren Platz zu geben. Überall in der Ausstellung sind sie zu finden und große und kleine Gäste können versuchen alle zu zählen.

Die Eiswelt Leipzig ist eine der weltweit größten überdachten Eis- und Schneeskulpturen-Ausstellungen und verzaubert mit kristallklaren Kunstwerken die Besucher.

Auch das Maskottchen des RB Leipzig, der Bulli, erhielt einen Platz in der Eiswelt und kann nun einen Blick auf das weltbekannte Völkerschlachtdenkmal werfen. Die Künstler haben einmal die Sehenswürdigkeit von außen nachgebaut und dabei auch einen Blick ins Innere geschaffen. Beeindruckend, wie detailliert die rund 30 Tonnen Eis bearbeitet werden konnten. Weiter geht es auf dem Rundgangweg zum bekannten Panometer. Erstmalig wird eine sehr große Schneefläche mit einem Aufbaufilm über einen Beamer bespielt. Es folgt ein Bücherlabyrinth für Groß und Klein. Dort können spielerisch, großartigen Werke der deutschen Literatur entdeckt und einzelnen Gucklöcher für ein persönliches Erinnerungsbild genutzt werden. Wurde der Ausgang aus dem Labyrinth gefunden bekommen die kleinen Gäste nochmal richtig große Augen. Denn nun dürfen Sie eine richtige Rutsche komplett aus Eis testen.

Goethe und Schiller neben Anna und Elsa

 Als „Klein-Paris“ bezeichnete Goethe einst die Stadt und seine Inspiration zum „Faust“ fand er hier. Ebenso wie Schiller, der einige Jahre in Leipzig verbrachte und sein Drama „Don Karlos“ verfasste. Genau deshalb durften die Dichterfürsten auch nicht in der Eiswelt fehlen und somit erhielten Sie ein erstes Gesicht aus kristallklarem Eis. Neben diesen großartigen Literaten haben noch viele weitere Künstler ihre Spuren in der Stadt hinterlassen und somit wurden weitere Bildszenen wie eine Notenwand, Musiker, eine Relief-Skulptur von einem Orchester und der Virtuose, Orgelinspektor und Organist Johann Sebastian Bach geschaffen. Zum Abschluss dürfen die Gäste Eiskönig und Eiskönigin spielen und auf einem richtig coolen Eisthron zwischen den Animationsfiguren aus dem weltbekannten Film Frozen, Anne, Elsa und Olaf, Platz nehmen.

Über viele Jahre hinweg hat das Unternehmen ein erfahrenes Künstlerteam zusammengestellt. Auf der ganzen Welt gibt es nur eine kleine Anzahl an Carvern (dt. Schnitzer), die auf diesen Höhen und in diesem hohen Niveau Skulpturen fertigen können. Sie kommen aus allen Ecken der Welt extra für Sie nach Leipzig. Zur Eiwelt Leipzig wurden insgesamt 25 internationale Künstler aus 13 Ländern eingeladen, da drunter mehrere Welt- und Europameister im ice and snow carven.

Für den Bau von Eisskulpturen gehen zuerst die Gabelstapler ans Werk, denn beim „Stacking“ wird gestapelt. So grob wie es klingt, so feinfühlig muss man doch sein, wenn es um Zentimeterarbeit mit rutschigem und splitterndem Eis geht. Mit viel Vorsicht werden die Blöcke aufeinander gestellt und mit kleinen, mit Wasser gefüllten Spritzen werden die Fugen versiegelt. Dann beginnt der Zauber. Der Künstler startet mit dem Abstecken des Entwurfs und nimmt einen Meißel für erste Skizzen. Dann wird mit der Kettensäge der Block grob bearbeitet. Das Schwert der Säge wird kürzer, bis verschiedene Sorten von Meißeln, Hacken und Bohrern für die Details zum Einsatz kommen. Für das Finish verwendet der Künstler eine Schleifmaschine und ein Dampfbügeleisen, um die Oberfläche in seiner vollen Pracht glänzen zu lassen.

Besucherinfos

Öffnungszeiten (24. November 2018 - 03. März 2019):

täglich geöffnet von 10.00 – 18.00 Uhr

letzter Einlass 17.30 Uhr

Am 24.Dezember 2018 ist von 10.00 – 15.00 Uhr geöffnet. Am 1. und 2. Feiertag sowie am 31. Dezember 2018 gibt es keine abweichenden Öffnungszeiten.
Am Neujahrstag ist die Ausstellung von 12.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:

Erwachsene: 13,50 Euro
Ermäßigt (Studenten, Rentner 65+): 12,50 Euro
Kinder (4 - 14 Jahre): 9,50 Euro
Familienticket ( 2 Erwachsene + 2 Kinder): 39,00 Euro
Familienticker III (2 Erwachsene + 3 Kinder): 41,50 Euro
Familienticket IV (2 Erwachsene + 4 Kinder): 44,00 Euro

Schwerbehinderung: 1,00 Euro Rabatt zum Normalpreis
Bei einer Schwerbehinderung mit Kennzeichnung B gilt dieser Rabatt auch für die begleitende Person.

Weitere Informationen:

www.eiswelt-leipzig.de

Gruppenanfragen können direkt an die E-Mailadresse info@eiswelt-leipzig.de gesendet werden.

Die Eiswelt Leipzig freut sich auf Sie und Ihre Familie und wünscht allen Menschen einen angenehmen Winter!

Eiswelt Leipzig
Bayrischer Bahnhof
Bayrischer Platz 1
04103 Leipzig

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!