Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Jung: „Noch einmal so viele Flüchtlinge aufzunehmen, wird uns schwerfallen“

Videobotschaft von Leipzigs OBM Jung: „Noch einmal so viele Flüchtlinge aufzunehmen, wird uns schwerfallen“

In einem Videostatement hat sich Burkhard Jung (SPD) zur aktuellen Situation von Flüchtlingen in Leipzig geäußert. Der OBM warnt, dass die Stadt 2016 hierbei an ihre Grenzen stoßen könnte. Neben 19 neuen Unterkünften sind auch 240 neue Stellen geplant.

Leipzigs OBM Burkhard Jung (SPD) informiert in einem Video-Statement zur aktuellen Situation von Flüchtlingen in Leipzig.
 

Quelle: Screenshot Facebook

Leipzig. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat davor gewarnt, dass Leipzig die Flüchtlingsunterbringung nur schwer bewältigen könnte, sollte der Zustrom auch in diesem Jahr weiter anhalten. In einem am Freitag bei Facebook veröffentlichten Videostatement zur aktuellen Asyl-Situation betonte er jedoch zugleich, dass sich die Stadt den Herausforderungen stellen wolle. Unter anderem sind in diesem Jahr 19 neue Unterkünfte und 240 zusätzliche Stellen geplant. LVZ.de fasst die wichtigsten Punkte aus Jungs Rede zusammen.

Zahlen und Fakten: Leipzig hat im vergangenen Jahr 4230 Flüchtlinge aufgenommen, die meisten davon kamen aus Syrien (1568) und Afghanistan (627). „Zunehmend kommen Frauen und Kinder zu uns, mittlerweile 75 Prozent“, berichtete Jung. Der OBM bezeichnete die Unterbringung als „großen Kraftakt“, der nur mit ehrenamtlichen Helfern und Freiwilligen zu bewältigen sei. Diesen sprach er ausdrücklich seinen Dank aus.

Prognose: „Wie viele Flüchtlinge es 2016 werden, wissen wir nicht“, so Jung. Die Prognosen seien „schwierig“, auch aufgrund der Auswirkungen der neuen Asylgesetzgebung. „Eins steht fest: Noch einmal so viele aufzunehmen, wird uns sehr schwerfallen“, warnte der OBM. Zugleich betonte er: „Wir wollen uns der Aufgabe stellen.“ Die Stadt plant nach jüngsten Angaben in diesem Jahr 19 neue Unterkünfte mit zusätzlich rund 5300 Plätzen. Die Kapazität soll damit auf rund 9500 Plätze steigen.

Arbeitsplätze: Nur mit freiwilligen Helfern ist die Unterbringung von Flüchtlingen nicht zu bewältigen. Die Stadtverwaltung kündigte in einem Facebook-Kommentar zum Video an, in diesem Jahr 240 zusätzliche Stellen zu schaffen, die schrittweise besetzt werden sollen. Benötigt werden unter anderem Sachbearbeiter in der Ausländerbehörde, bei Einkauf und Vergabe, aber auch Sozialarbeiter und Bauingenieure. Ein Teil der Stellen wurde im Jobportal auf www.leipzig.de bereits ausgeschrieben.

Kriminalität: Jung wies erneut Vorurteile zurück, wonach Flüchtlinge in größerem Maße Straftaten begehen. „Die Meisten derer, die zu uns kommen, verhalten sich absolut, wie wir uns das vorstellen.“ Es gebe aber Ausnahmen. „Dort müssen wir klar sein, unsere Haltung zeigen und unsere Werte vermitteln, um was es geht“, betonte der OBM.

Unter anderem in der Halle 13 auf der Alten Messe soll in diesem Jahr eine neue Notunterkunft für Flüchtlinge entstehen. (Archivfoto)

Unter anderem in der Halle 13 auf der Alten Messe soll in diesem Jahr eine neue Notunterkunft für Flüchtlinge entstehen. (Archivfoto)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Gesundheit: Schleppen Flüchtlinge Krankheiten ein? Aus Sicht des Gesundheitsamtes, so Jung, bestehe hier „überhaupt keine Sorge“. Im Gegenteil, wie der OBM betonte: „Viele sind im Impfstatus besser, als wir es in Deutschland gewohnt sind.“

Integration: Für den OBM steht dieses Thema 2016 im Vordergrund, denn klar sei: „Die meisten, die zu uns gekommen sind, werden bleiben.“ Hierfür setzt Jung unter anderem auf Sprachkurse für Minderjährige. In den Schulen sollen zusätzliche Unterrichtsräume für Deutsch als Zweitsprache (DaZ) zur Verfügung gestellt werden. Jung betont: „Die Sprache ist die Grundvoraussetzung, dass man in unserem Land ankommt und mitgestalten kann – aber auch weiß, welche Rechte und Pflichten damit verbunden sind.“

Mehr zum Thema Flüchtlinge in Leipzig lesen Sie im Special von LVZ.de

Von Robert Nößler

Leipzig, Neues Rathaus 51.336255 12.372555
Leipzig, Neues Rathaus
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Kirchentag 2017

    Vor 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen, die die Welt veränderten. Einen Rückblick auf den evangelischen Kirchentag 2017 finden Sie... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Schulen in Leipzig

    Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passen... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr