Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Flüchtlinge in Leipzig Plakate danken Leipzigern für Spendenbereitschaft
Thema Specials Flüchtlinge in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 17.10.2015
Um sich für die Spenden der Leipziger an Flüchtlinge zu bedanken, hängen in den kommenden zehn Tagen im Stadtgebiet 50 Großflächenplakate der Johanniter-Unfall-Hilfe aus.  Quelle: dpa
Leipzig

 Um sich für die Spenden der Leipziger an Flüchtlinge zu bedanken, hängen in den kommenden zehn Tagen im Stadtgebiet 50 Großflächenplakate der Johanniter-Unfall-Hilfe aus. Die Flächen dafür stelle die Firma Ströer kostenlos zur Verfügung, teilten die Johanniter mit.

Die Hilfsbereitschaft der Messestädter sei überwältigend, sagte Julian Rossig, Sprecher des Landesverbandes Sachsen. „Vor allem Sachspenden werden gegeben.“ Allein die Spenden, die in den zurückliegenden zwei Monaten in der Messestadt eingegangen seien, könnten 26 Schiffscontainer füllen. Außerdem unterstützten zahllose Helferinnen und Helfer die Johanniter mit ehrenamtlicher Arbeit oder mit Geld.

Auch die anderen großen Wohlfahrtsverbände im Freistaat registrieren weiterhin eine hohe Spendenbereitschaft der Sachsen für die Flüchtlinge. „Die Spenden reißen nicht ab“, sagte ein Sprecher des Diakonischen Werkes der evangelisch-lutherischen Kirche in Dresden. Knapp 29.000 Euro seien in diesem Jahr bislang bei der Katastrophenhilfe in Dresden eingegangen. Hinzu kämen noch Gelder aus Sachsen, die direkt an die zentrale Katastrophenhilfe gezahlt werden. Die Mittel würden weltweit unter anderem für die Flüchtlingshilfe eingesetzt.

„Die Spendenbereitschaft in Sachsen ist ungebrochen“, sagte DRK-Sprecher Kai Kranich. Für neu ankommende Flüchtlinge gebe es deshalb immer wieder genügend für die Grundversorgung aus Spenderhänden, also Hosen oder Hemden. Es werde aber jetzt mehr Winterbekleidung benötigt, schilderte der Sprecher.

Wie Sie helfen können

Von chg (mit dpa)

Die Kommentarfunktion steht morgen wieder zur Verfügung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige