Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Willkommenskultur in Leipzig: Tausende bei Menschenkette und Brückenfest

Bundesweite Aktion Willkommenskultur in Leipzig: Tausende bei Menschenkette und Brückenfest

Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen der Interkulturalität. Erst schlossen mehr als 1000 Leipziger eine „Menschenkette gegen Fremdenhass“ quer durch die Messestadt. Anschließend feierten mehrere Tausend Menschen auf der Sachsenbrücke das „Brückenfest 2.0“.

 Mehr als 1000 Leipziger haben sich am Sonntag an einer Menschenkette durch die Stadt beteiligt. Anschließend ging es zum „Brückenfest“ in den Clara-Zetkin-Park.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig.  Mehrere Tausende Menschen haben am Sonntag in Leipzig ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und für mehr Willkommenskultur gesetzt. Wenige Stunden vor dem weltweiten Gedenktag für Flüchtlinge am Montag schlossen sich zahlreiche Messestädter erst zu einer „Menschenkette gegen Fremdenhass“ zusammen. Anschließend wurde die Sachsenbrücke im Clara-Zetkin-Park beim „Brückenfest 2.0“ erneut interkultureller Ort der Begegnung zwischen neuankommenden und alteingesessenen Leipzigern.

Menschenkette gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz am 19. Juni 2016 im Leipziger Osten und in der Innenstadt.

Zur Bildergalerie

Gegen Mittag hatten sich bereits hunderte Leipziger im Stadtteilpark Rabet an der Eisenbahnstraße versammelt, um dort der geplanten Menschenkette einen Anfang zu geben. Die parallel in mehreren deutschen Städten stattfindende Aktion geht auf eine Initiative verschiedener Nichtregierungsorganisationen zurück – von Amnesty International bis Zentralrat der Muslime. Unter anderem wurde damit gegen eine Verschärfung des Asylrechts in der Bundesrepublik und für mehr Menschlichkeit gegenüber den Geflüchteten demonstriert.

Bis zum frühen Nachmittag schlossen sich immer mehr Leipziger der Menschenkette an, die letztlich vom Rabet im Osten Leipzig über die Innenstadt bis zum Clara-Zetkin-Park im Südwesten geschlossen werden konnte. Laut Schätzung der Forschungsgruppe „Durchgezählt“ beteiligten sich am Ende etwa 1000 bis 1150 Personen an der symbolischen Aktion.

Großer Andrang beim interkulturellen Brückenfest

Parallel zur Menschenkette begann am Sonntagnachmittag im Clara-Zetkin-Park das „Brückenfest 2.0“. Zur ersten Auflage im Herbst 2015 auf der Sachsenbrücke waren bereits Tausende zusammengekommen, um Barrieren zu den ankommenden Flüchtlingen abzubauen. „Es ist Wahnsinn, heute sind es noch sehr viel mehr Menschen“, freute sich Mitorganisatorin Irena Rudolf-Kokot vom Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ gegenüber LVZ.de. Ihren Schätzungen zufolge drängten sich am Nachmittag bis zu 5000 Menschen an den Ständen und vor den beiden Bühnen.

Am 19. Juni 2016 gab es die zweite Auflage des Leipziger Brückenfest auf der Sachsenbrücke.

Zur Bildergalerie

Das große Publikumsinteresse sei auch Ausdruck sich verändernder Strukturen. Wie Rudolf-Kokot sagte, gebe es im Vergleich zum ersten Brückenfest im Herbst 2015 inzwischen viel mehr Vereine und Initiative, die in der Flüchtlingsarbeit aktiv sind. Diese könnten auf der ohnehin vergleichsweise guten Sozialbetreuung in Leipzig aufbauen. „Andererseits geht die fremdenfeindliche Stimmung aber auch an Leipzig nicht spurlos vorbei, das zeigt sich ja auch die zuletzt veröffentlichten Mittestudie“, so die Brückenfest-Organisatorin.

Beim Brückenfest am Sonntag war von der ablehnend-aggressiven Haltung gegenüber allem Fremden in manchen Teilen der Bevölkerung zumindest nichts zu spüren. Auf den beiden Bühnen spielten Musikgruppen aus dem ganzen Land, luden interkulturelle Leipziger Tanzvereine zum Mitmachen ein. An den Ständen ring herum konnten internationale Speisen probiert werden, gaben Verbände, Vereine, Kirchen und Parteien Einblick in ihre Integrationsarbeit.

Von Matthias Puppe

Die Kommentarfunktion steht morgen wieder zur Verfügung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Kirchentag 2017

    Vor 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen, die die Welt veränderten. Einen Rückblick auf den evangelischen Kirchentag 2017 finden Sie... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Schulen in Leipzig

    Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passen... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr