Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Clemens Meyer über die Schwermut angesichts 150 Jahren Scheibenholz

Galoppgeflüster Clemens Meyer über die Schwermut angesichts 150 Jahren Scheibenholz

In unregelmäßigen Abständen berichtet der Leipziger Autor Clemens Meyer in einer Kolumne über seine große Liebe, den Galoppsport. Dieses Mal denkt er über Vergangenheit und Zukunft des Rennsports im Leipziger Scheibenholz nach.

Clemens Meyer streichelt ein Pferd.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Wie geht es weiter mit dem Galopprennsport? So diskutierten wir bis spät in die Nacht auf dem Sommerfest des Leipziger Reit- und Rennvereins. Wir saßen vor der alten Waage, im Innenraum der Rennbahn Scheibenholz, von der Tribüne wehte die Geräuschkulisse der Filme herüber, im Sommer ist ja Sommerkino, da kann der Besucher wieder einmal sehen, wie schön unsere Bahn im Zusammenspiel von Natur und Architektur ist, aber die Pferde laufen im Sommer anderswo.

Die Sonne geht unter, und wir fachsimpeln über Vergangenheit und Zukunft des Rennsports, und wie das zusammenzubringen ist, wie man die Massen wieder begeistern kann, neue Sponsoren gewinnen kann, und wie das immer so ist, bei der steigenden Zahl der Biere stieg auch die Anzahl der großen Siege, der glorreich gewonnen Wetten, der günstig erstandenen Pferde, die dann in den Rennen richtig Geld verdienten, große sportliche Erfolge errangen.

Aber auch die Wehmut mischt sich in den Wermut, wenn die Sonne rot hinter den Stallungen versinkt. Wie viele Rennen gab es einst hier... wie viele Pferde in den Stallungen... Aber wir wollen nach vorne schauen, hurra, wir leben noch! Am 16. September sind es 150 Jahre! Der Jubiläumsrenntag wird vorbereitet, in den Stallungen stehen wieder 20 Pferde, professionell trainiert, gepflegt und auf die Rennen vorbereitet.

Am 16. September wird auch „Der große Preis der Äkschn-GmbH – 150 Jahre Scheibenholz“ ausgetragen. Die Äkschn GmbH vereint Privatsponsoren aus Kunst, Leben, Literatur, Gastronomie und Wirtschaft, ein Zeichen soll gesetzt werden, auch du bist Rennsport! Wir müssen gemeinsam kämpfen für den Sport der Vollblüter, aber auch für das besondere Kulturgut „Renntag im Scheibenholz“.

Angegriffen wird der Sport leider immer wieder von der Seite der Tierschützer. Die Zucht von Vollblütern dient auch dem Erhalt und dem Schutz der Art. Wie viel Arbeit und Liebe die meisten Trainer, Besitzer und Reiter in die Pflege ihrer Schützlinge stecken, ist von außen kaum zu ermessen. Wie sieht er denn genau aus, der Trainingsalltag im Leben eines Galopprennpferdes? Mehr dazu beim nächsten Mal.

An dieser Stelle schreibt Kult-Schriftsteller Clemens Meyer, 39, in regelmäßigen Abständen über seine große Liebe, den Galoppsport. Die nächste Kolumne erscheint Ende August.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Galoppgeflüster mit Clemens Meyer
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr