Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
19°/ 8° Regenschauer
Thema Specials Historisches Leipzig Blick zurück in Leipzigs Vergangenheit

Leipzig ist einer der ältesten Messestandorte der Welt. Im sechsten Teil unserer Reihe mit historischen Fotos blicken wir auf Buch-, Frühjahrs- und Herbstmessen zurück.

02.03.2018
Anzeige

Zwölf Jahre wurde am Augustusplatz in Leipzig an der Wiederauferstehung des 1968 gesprengten Augusteums der Uni Leipzig und der ebenfalls gesprengten Paulinerkirche gearbeitet.

01.12.2017

Gesehen werden - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Leipziger Volkszeitung können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

Wenn die Tage kürzer werden, können viele Messestädter die Eröffnung des Weihnachtsmarktes kaum noch erwarten. Das war natürlich auch früher schon so. Wir haben im LVZ-Fotoarchiv nach Bildern vom Weihnachtsmarkt gekramt.

01.12.2017

Erinnern Sie sich noch an den Sachsenplatz samt Leipzig Information? Oder an die drei Zehngeschosser am Brühl? LVZ.de zeigt alte und neue Bilder von markanten Orten in der Innenstadt.

09.11.2017

Der Trabant wird 60 und einstige Besitzer erinnern sich gern an ihre Erlebnisse mit der Rennpappe. Unserem Aufruf sind viele Leser gefolgt und haben Trabi-Fotos herausgesucht und kleine Episoden aufgeschrieben. Hier eine erste Auswahl.

13.10.2017
Anzeige

Eine Legende wird 60: Am 7. November 1957 lief in Zwickau der erste Trabant (P 50) vom Band. Die einen verbinden mit dem vor allem Trabi jahrelanges Warten, die anderen dagegen Urlaubsfahrten an Ostsee oder Balaton. Die LVZ startet eine Leseraktion: Schicken Sie uns Ihr Foto von Ihrem ersten Trabant.

12.10.2017

LVZ lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf LVZ.de: Die Leipziger Volkszeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Seit 45 Jahren dreht sich das riesige „Doppel-M“ der Messe über Leipzig. Es musste von der Autobahn zu sehen sein – so lautete damals der Auftrag. Im dritten und letzten Teil unserer Leuchtreklamen-Serie zeigen wir, wie das Logo auf den höchsten Wohnblock der Stadt kam.

18.08.2017

Sie nannten sich „Unda“ und brachten viele Orte im Stadtgebiet zum Leuchten: Wie Theo Hesselbarth und Jürgen Mau die Löffelfamilie, „Mein Leipzig lob‘ ich mir“ und andere Neon-Kunstwerke entwarfen, lesen Sie im zweiten Teil unserer Leuchtreklamen-Serie.

09.04.2018

Das Doppel-M auf dem Wintergartenhochhaus oder „Mein Leipzig lob‘ ich mir“ am Brühl: Es sind nur zwei von Dutzenden Neonwerbeanlagen, die die Messestadt einst zur „Hauptstadt der Leuchtreklamen“ in der DDR machten. 

09.04.2018

Historische Streifzüge durch die Geschichte der Leipziger Straßenbahn: Viele Leser haben mitgemacht und Bilder von Leipziger Straßenbahnen aus den vergangenen Jahrzehnten geschickt. Blättern Sie nun mit uns im virtuellen Fotoalbum - die Straßenbahn gestern und heute.

03.05.2017
Anzeige