Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Hochwasser in Sachsen
Google+ Instagram YouTube
Mulderegion Nordsachsen: Landkreis will Katastrophenvoralarm ausrufen

Mulderegion Nordsachsen: Landkreis will Katastrophenvoralarm ausrufen

Der Landkreis Nordsachsen will am Sonntag Vormittag um 11 Uhr Katastrophenvoralarm für die Mulderegion auslösen. Das teilte Landrat Michael Czupalla (CDU) nach einer Beratung der operativen Gruppe Hochwasser der LVZ mit.

Voriger Artikel
Hochwasser in Sachsen – Kommunen rüsten für den Ernstfall – Straßen in Döbeln überflutet
Nächster Artikel
Sirenen heulen in Grimma - Lage bei Eilenburg und Bad Düben wird kritisch

Maurice Stiebing und Sebastian Keller von der Freiwilligen Feuerwehr Hohenprißnitz sind den Damm vom Laußiger Weg bis zur Fähre abgelaufen und konnten keine Schäden feststellen.

Quelle: Photographer Thomas

Eilenburg/Bad Düben. Hintergrund ist das derzeit steigende Wasser der Mulde im Bereich Eilenburg.

Am für Eilenburg maßgeblichen Pegel Golzern stand das Wasser am Sonntag gegen 8.30 Uhr bei 5,41 Meter - Alarmstufe 3. Noch 59 Zenetimer - dann muss die höchste Alarmstufe 4 ausgerufen werden. Dann besteht die Gefahr von Überschwemmung größerer bebauter Gebiete mit sehr hohen Schäden und eine unmittelbare Gefährdung für Menschen und Tiere. Ebenso kann es zu Deichbrüchen kommen.

"Ein Vorstab hat bereits die Arbeit aufgenommen", sagte Czupalla. Er und sein Vize Ulrich Fiedler werden um 10 Uhr zu weiteren Beratungen bei der Freiwilligen Feuerwehr in Eilenburg erwartet. Dass Katastrophenvoralarm ausgerufen wird, sei "eine reine Sicherheitsmaßnahme, falls sich die Lage nicht stabilisiert", so der Landrat. Die Bevölkerung soll dannumfänglich informiert werden. Czupalla geht aber davon aus, "dass wir den Katastrophenalarm nicht ausrufen müssen".

In Bereich Bad Düben ist dagegen der Pegel am Sonntag im Fallen. Er lag am Morgen gegen 8.30 Uhr bei 6,92 Meter, hatte bislang seinen Höchststand um Mittenacht bei 7,16 Meter.

In beiden Regionen sind die Muldeauen überschwemmt. Am Sonnabend kamen Deichläufer verstärkt zum Einsatz. Im Süden Sachsens werden indes weitere heftige Niederschläge für den Sonntag erwartet.

nf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hochwasser in der Region
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr