Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Hochwasser in Sachsen
Google+ Instagram YouTube
Ministerpräsient Tillich verschiebt wegen der Flut in Sachsen seine Türkeireise

Ministerpräsient Tillich verschiebt wegen der Flut in Sachsen seine Türkeireise

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat seine Reise in die Türkei verschoben. Eigentlich wollte er am Sonntag mit einer 35-köpfigen Delegation zu einer fünftägigen Stippvisite aufbrechen.

Voriger Artikel
Lage an der Weißen Elster spitzt sich zu - Landrat in Borna löst Katastropenalarm aus
Nächster Artikel
Wasser in Grimma und Borna fließt langsam ab – Kein Wasser in der Eilenburger Altstadt

Sachsen Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU).

Quelle: dpa

Chemnitz/Dresden. Dauerregen hat die Lage an den sächsischen Flüssen am Sonntag verschärft. In Zwickau begann am Mittag die Evakuierung des Ortsteiles Schlunzig. Die Einwohner wurden gebeten, den Stadtteil zügig zu verlassen. Das Wasser der Zwickauer Mulde war dort nur noch wenige Zentimeter von der Dammkrone entfernt.

php3b4066f119201306021610.jpg

Grimma. In Grimma hat der Katastrophenstab die Bürger aufgefordert ihre Häuser zu verlassen und sich in der Turnhalle in der Colditzer Straße in Sicherheit zu bringen. Um 11.50 Uhr heulten die Sirenen. Per Durchsage wurden die Menschen informiert. "Die Leute haben noch etwas Zeit", sagte Stadtsprecherin Marle Rabold gegenüber LVZ-Online. Die höchste Hochwasserstufe wird am Nachmittag erwartet. 

Zur Bildergalerie

„Die Hochwasserlage in Sachsen spitzt sich weiter zu. Insbesondere im mittleren und westlichen Erzgebirge werden für die kommenden Stunden auch weiter erhebliche Niederschläge erwartet“, teilte das Umweltministerium mit. Mittlerweile seien auch die Rückhalteräume einiger Talsperren nahezu ausgelastet. „So wird an der Talsperre Eibenstock noch heute der Vollstau erreicht. Der Abfluss der Zwickauer Mulde kann dann durch die Talsperre nicht mehr beeinflusst werden“, hieß es. Umweltminister Frank Kupfer (CDU) wollte sich am frühen Nachmittag im Hochwassergebiet einen Überblick verschaffen.

Die Stadt Chemnitz und der Landkreis Mittelsachsen riefen am Morgen nach nächtlichem Dauerregen Katastrophenalarm aus - genau wie zuvor in Zwickau und im Landkreis Leipzig geschehen. Nach Angaben des Lagezentrums im Innenministerium schwankt die Situation in den einzelnen Gebieten rasch, weil örtlich immer wieder Starkregen herunterkommt und die Wasserstände dann auch kurzzeitig zu Alarmstufen der höchsten Kategorie 4 führen. Am Sonntagmittag galt diese Stufe bereits für sieben Pegel, darunter Rautenkranz (Zwickauer Mulde), Burkhardtsdorf 2 (Zwönitz), Zwickau-Pöblitz (Zwickauer Mulde) und Leisnig (Freiberger Mulde).

In Zwickau wurden die Bürger gebeten, Autos aus der Innenstadt zu bringen und Keller zu sichern. Die Stadt Dresden rief vorsorglich die Alarmstufe 3 aus - obwohl dafür ein Wasserstand von sechs Metern erforderlich ist. Am Mittag waren es 5,28 Meter bei gleichbleibender Prognose. Dresden ist damit vom Rekordwert aus dem Jahr 2002 (9,40 Meter) noch weit entfernt. Allerdings mussten Straßen wie das Terrassenufer wegen Überflutung für den Verkehr gesperrt werden.

abö/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hochwasser in Sachsen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr