Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Die LVZ berichtet Leipziger Lachmesse zieht positive Bilanz
Thema Specials Lachmesse Die LVZ berichtet Leipziger Lachmesse zieht positive Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Leipziger Lachmesse 2018
08:55 24.10.2017
Nassi Tausendschön beim Lachmesse-Matinee in der Oper Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Die Veranstalter des diesjährigen Europäischen Humor- und SatirefestivalsLachmesse“ ziehen eine positive Bilanz. Etwa 20.000 Besucher hätten den Mix aus politischem Kabarett, Comedy und Musik begeistert angenommen, sagte Geschäftsführer Frank Berger am Montag in Leipzig.

180 Künstler aus sieben Ländern hatten vom 15. bis 22. Oktober an 14 Spielorten für Humor und Satire gesorgt. 90 Veranstaltungen standen auf dem Programm. Im vergangenen Jahr wurden ebenfalls rund 20.000 Besucher gezählt. Die nächste Lachmesse findet vom 21. bis 28. Oktober 2018 statt.

Mehr Lachmesse

Mehr Informationen zur Lachmesse Leipzig finden Sie hier!

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thema Rechtsruck und AfD taucht bei der Lachmesse in Leipzig immer wieder auf. Sich dagegen auszusprechen, ist leicht. Sich damit intensiv zu befassen und auf satirische Art zu entlarven, ist eine Kunst. Am Wochenende haben das mehrere Kabarettisten erfolgreich praktiziert.

25.10.2017
Kultur Frauen-Auftritte bei der Lachmesse - Köbernick entschleunigt, Hartmann klärt auf

Starke Präsenz der Frauen bei der 27. Lachmesse: Am Donnerstagabend haben unter anderem Uta Köbernick in der Moritzbastei und Anny Hartmann bei den Academixern sehr unterschiedliche Ausrufezeichen vor begeistertem Publikum gesetzt.

24.10.2017

Für einen Glanzpunkt bei der 27. Leipziger Lachmesse hat am Mittwochabend der Kabarettist Ingo Börchers mit seinem Programm „Ferien auf Sagrotan“ gesorgt. Im Academixer-Keller feuerte er Pointen quasi im Sekundentakt ab, regte aber ebenso zum Nach- und Weiterdenken an.

24.10.2017