Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Blog 02.03.2018: Immer wieder Dienstag
Thema Specials Lauf geht's! - In sechs Monaten zum Halbmarathon Blog 02.03.2018: Immer wieder Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 03.05.2018
An einem Dienstag im Februar: Gemeinsam mit Jörg Matthé vom Leipziger Laufladen und Judith Fröhlke, Leiterin Vertrieb & Marketing bei der LVZ, kläre ich (nicht im Bild) letzte Details. Quelle: Anne Sturm
Anzeige

Ich freu mich über das große Interesse und das ich nicht allein laufen muss. Zumindest lassen das die enthusiastischen Mails vermuten, die ich seit letzter Woche erhalte. Danke dafür.

Auch meine Kolleginnen und Kollegen interessieren sich für das Laufprojekt und nach zwei Minuten Gespräch landen wir meist bei: „Aber ich habe ja schon so lange keine Sport mehr gemacht…“ oder „Das schaffe ich nie.“ Dann zitiere ich kurz aus dem Trainingsbuch, das jeder Teilnehmer in seinem Starterpaket finden wird: Für die Gruppe der Laufneulinge, die den zauberhaften Namen „Latte Macchiato“ trägt, beginnt das Training mit 50 Minuten Walking. Die Cappuccino-Gruppe startet mit 2x10 Minuten Laufen und dazwischen 5 Minuten Gehen. Und ja richtig trainiert wird auch. Bei der Espresso-Gruppe, die mit 45 Minuten Laufen startet. Aber jeder kann sich ja für das Heißgetränk entscheiden, das ihm (oder ihr) am besten schmeckt.

Doch zurück zum Dienstag: Am letzten Dienstag hat uns Jörg Matthé vom Leipziger Laufladen besucht. Bei einem Cappuccino (bzw. Kräutertee) im „Café Satz“ haben wir uns auf die letzten Details verständigt. Der Laufladen ist als Partner bei unserer Aktion dabei und stellt unter anderem den Trainerstab zusammen. Außerdem berät er alle Teilnehmer in puncto Ausrüstung und räumt ihnen auf Schuhe und Textilien 10 Prozent Rabatt ein. Der wichtigste Punkt auf unserer Agenda war aber, Trainingsort und –zeit festzuzurren. Sie ahnen es schon? Genau. Es wird der Dienstag, 18 Uhr.


Ein bisschen länger dauerte es, den richtigen Startpunkt für das gemeinsame Training zu finden. Attraktive Laufstrecken gibt es in Leipzig viele. Unser Wunschkandidat sollte aber nicht nur attraktiv und gut erreichbar sein. Wir benötigen auch eine ausreichende Anzahl an Parkplätzen und eine relativ große Fläche für gemeinsame Aufwärmübungen. All das finden wir an der Galopprennbahn im Scheibenholz. Und einen der schönsten Biergärten der Stadt für das isotonische Getränk nach dem Training gibt es hier außerdem. Wenn die Tage wieder wärmer werden. Bis dahin trinken wir Latte Macchiato, Cappuccino oder Espresso.

Wer schreibt hier?

Anne Sturm, Jahrgang 1973, wohnt in Leipzig und ist hier schon viel rumgelaufen: durch den Auenwald, um die Rennbahn, zum Wildpark, quer durchs Rosental – allerdings noch nie mehr als 10 Kilometer am Stück. Mit „Lauf geht’s!“ will auch die Projektleiterin der LVZ im Oktober beim Leipziger Halbmarathon an den Start gehen. Sie erreichen die Autorin unter a.sturm@lvz.de. Außerdem berichtet sie via Twitter und bei Instagram über die Aktion "Lauf geht's!".

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige