Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Die LVZ berichtet Lauf geht’s: Mit der LVZ fit durch das Jahr 2018
Thema Specials Lauf geht's! - In sechs Monaten zum Halbmarathon Die LVZ berichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 11.04.2018
Goldener Herbst und Top-Bedingungen: Beim Halbmarathon am Völkerschlachtdenkmal (14. Oktober) werden auch die Teilnehmer von „Lauf geht’s!“ starten.   Quelle: Foto: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

 Alle Jahre wieder steht er auch bei den Leipzigern ganz oben – der Vorsatz, im neuen Jahr mehr Sport treiben zu wollen, sich mehr zu bewegen. Knapp zwei Monate nach Silvester wird es aber – auch wie immer – bei vielen wieder nur beim Vorsatz geblieben sein. Damit kann jetzt Schluss sein. Denn die LVZ bietet den Leipzigern die große Chance, dies grundsätzlich zu ändern. Runter vom Sofa und rein in die Laufschuhe, heißt die Devise.

Das in vielen Regionen Deutschlands bereits sehr erfolgreiche Projekt „Lauf geht’s!“ startet in Leipzig. Die LVZ hat sich dafür mit dem MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben und dem Leipziger Laufladen professionelle Partner ins Boot geholt. Ziel der gemeinsamen Aktion ist es, möglichst viele Leipziger – egal ob Laufanfänger, Wiedereinsteiger oder Hobbyläufer – mit gezieltem Training und wissenschaftlichen Ernährungstipps zum Halbmarathon-Start (21,1 Kilometer) am 14.Oktober rund um das Völkerschlachtdenkmal zu führen.

Das Projekt „Lauf geht’s!“ erlebte 2015 in Aalen auf der Ostalb (Baden-Württemberg) seine Premiere. Mittlerweile wurde es auch in Bielefeld, Oldenburg, Göttingen und Heidenheim aufgelegt. Unter Regie der „Schwäbischen Post“ und mit der medizinischen Beratung von Dr. Wolfgang Feil wurde 2015 die Idee geboren, eine gesundheitsbewusste Aktion für Läufer aller Couleur ins Leben zu rufen (siehe Interview nebenan). Clou dabei: Nicht nur geübte Läufer sollten sich als potenzielle Teilnehmer eine Halbmarathons angesprochen fühlen, sondern vor allem jene, die schon immer mal laufen wollten, aber bisher den Dreh dazu noch nicht gefunden hatten.

Der renommierte Sportmediziner Wolfgang Feil konzipierte damals eigens für diese Aktion ein Trainings- und Ernährungsprogramm, das auch jetzt für die Laufbegeisterten in Leipzig zum Einsatz kommen soll. „Der Biologe und Sportwissenschaftler Feil erarbeitete die Ernährungssteuerung von 14 deutschen Olympiateilnehmern in Rio und berät viele Nationalmannschaften und Bundesliga-Vereine wie z.B. die Ringernationalmannschaft, die TSG Hoffenheim, Werder Bremen oder die Rhein-Neckar-Löwen.“

„Ich bringe jeden zum Laufen, der bisher gemeint hat, das schafft er nicht“, lautet das Motto von Feil. „Nicht die Zeit ist wichtig“, betont er „Wichtig ist, dass jeder die Strecke schafft. Dafür trainieren wir.“ Niemand müsse Sorge darum haben, dass er es nicht schafft. Nach Feils Plänen werden jeweils drei Gruppen mit für (Wieder-)Einsteiger, Gelegenheitsläufer und Fortgeschrittene gebildet.

Jeder Läufer bekommt zum Auftakt der sechsmonatigen Trainingsphase einen individuellen Trainingsplan ausgehändigt, der nicht nur das wöchentliche Trainingspensum nahelegt, sondern – ganz wichtig – auch wichtige Ernährungstipps gibt. „Die Teilnehmer müssen keine Angst haben, dass sie jeden Tag eine Stunde laufen sollen“, sagt Feil. Im Gegenteil: „Man muss nicht an jedem Tag etwas machen. Und manches Mal reichen auch zehn Minuten. Die dann aber intensiv.“ Trainiert wird nach Feils F-AS-T-Formel („F“ wie Fettstoffwechsel, „AS“ wie allgemeine Stabilität, „T“ wie topfit am Wettkampftag).

Jörg Matthé, Geschäftsführer des Leipziger Laufladens und LVZ-Partner der Aktion, freut sich auf die Zusammenarbeit. „Wir haben Dr. Feil seit 15 Jahren als kompetenten Freund und Partner schätzen gelernt“, sagt der leidenschaftliche Läufer, der in diesem Jahr wieder den New-York-Marathon anpeilt. „Laufen mit einem erreichbarem Ziel sichert Freude und Lebensqualität.“ Die Zielgruppe der Aktion sei auch wichtig für den Laufladen. Als Experte verweist Matthé zudem gleich auf die „sehr wichtige Laufschuhkomponente“.

Termine, Preise und Pakete: Vorteil für Abonnenten

Anmeldung: Die Anmeldung beginnt ab 6. März mit der Infoveranstaltung in der LVZ-Kuppel. Bis zum 3. April können sich Interessierte noch für das Projekt anmelden.

Internet: Über www.lvz.de/lauf-gehts gibt es weitere Informationen. Über das Portal ist auch die Online-Anmeldung möglich.

Preise & Pakete: Unser Angebot für alle Abonnenten: Sie zahlen von April bis September nur den ermäßigten Beitrag von monatlich 29,95 Euro plus eine einmalige Startgebühr von ebenfalls 29,95 Euro. Im Paket enthalten sind alle Startgebühren, ein Laufshirt, ein Laufbuch, verschiedene Vorträge zum Thema, ein wöchentliches Training in verschiedenen Schwierigkeitsstufen und viele weitere Vorteile.

Nicht-Abonnenten zahlen für das Paket den vollen Beitrag von monatlich 49,95 Euro und eine einmalige Startgebühr in gleicher Höhe.

Als sportmedizinischer Partner steht den Läufern das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben zur Seite. „Unser Haus verfügt über eine lange Tradition in der Sportmedizin, die wir bis heute aktiv fortführen“, sagt die Ärztliche Direktorin Dr. Jacqueline Repmann. „Wir freuen uns deshalb sehr drauf, die Teilnehmer von ‚Lauf geht’s!‘ bei ihren ambitionierten Zielen mit unserem Fachwissen zu unterstützen. „Unsere orthopädischen Experten aus Bad Düben sowie dem zentral gelegenen MediClin MVZ Leipzig werden die Sportler auf ihrem Weg bis hin zum großen Laufevent im Oktober begleiten.“ Dr. Repmann wünscht allen Teilnehmern viel Spaß und maximale Erfolge. Lauf geht’s – Leipzig!

Zur Aktion „Lauf geht’s!“ gibt es ein Online-Special auf lvz.de.

Von André Böhmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige