Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Die LVZ berichtet Wöchentliches Training für Halbmarathon am 14. Oktober 2018
Thema Specials Lauf geht's! - In sechs Monaten zum Halbmarathon Die LVZ berichtet Wöchentliches Training für Halbmarathon am 14. Oktober 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 26.09.2018
Lauf geht’s!: Dr. Enzo Hamann untersucht Läufer Lutz Bergmann. Quelle: André Kempner

Immer wieder dienstags steht für viele Teilnehmer des LVZ-Projekts „Lauf geht’s!“ eine gemeinsame Trainingseinheit im Clara-Zetkin-Park auf dem Programm. Das Ziel aller Läufer ist der Halbmarathon rund um das Völkerschlachtdenkmal am 14. Oktober. Für eine optimale Rundum-Betreuung ist Dr. Enzo Hamann vom MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben zuständig. Der Oberarzt, selbst ein begeisterter Läufer, hielt bei angenehmen Temperaturen eine laufende Sprechstunde ab und verarztete auch Lutz Bergmann, Amtsleiter im Umweltamt Landkreis Leipzig.

Der 63-Jährige hatte von der LVZ-Aktion „Lauf geht’s!“ in der Zeitung gelesen: „Früher war ich Leichtathlet und auf der Mittelstrecke über 1500 Meter unterwegs. Nach einer Fersenverletzung war Feierabend. Jetzt will ich es noch einmal wissen.“ Im Sommerurlaub vor wenigen Wochen in Kroatien hatte er plötzlich Beschwerden mit der Achillessehne. „Während des einstündigen Laufens am frühen Morgen gegen halb sieben bei 30 Grad ging der Schmerz weg – und danach war er wieder da“, erzählte der sportliche Beamte. Zum Glück war Doc Hamann zur Stelle: Der riet ihm, langsamer zu laufen, zu massieren und Umschläge zu machen. Mehr könne man bei einer Reizung nicht tun, so der Sportmediziner. Da ausnahmsweise mal keine Hitzeschlacht geschlagen werden musste, waren die Starter sehr gesprächig, plauderte der 45-Jährige, der am Bodensee aufgewachsen ist und seit 1994 in Leipzig lebt. Ausgleich zur Arbeit findet der Spezialist für Gelenkchirurgie übrigens beim Angeln.

Lauf geht’s: Jacqueline Pentrack und Dr. Enzo Hamann im Park. Quelle: André Kempner

Familienmensch und Frühaufsteherin Jacqueline Pentrack ist seit April Teilnehmerin des LVZ-Projektes „Lauf geht’s!“ und trainiert jeden Dienstag im Clara-Zetkin-Park. Auch ihr Ehemann, von Beruf Bio-Mathematiker, hält sich mit Sport fit. „Er steht auf Callanetics, ein spezielles Gymnastikprogramm“, plauderte die 33-jährige Unternehmerin, die sich mit gehirngerechtem Sprachenlernen beschäftigt.

Im Juli klagte die zweifache Mutter kurzzeitig über Kniebeschwerden: Bei einer laufenden Sprechstunde im Park wurde sie von Dr. Enzo Hamann verarztet. Der 45-jährige Spezialist für Gelenkchirurgie verordnete Stabilisierungs- und Balanceübungen. „Und hören Sie auf Ihren Körper“, gab der Sportmediziner ihr mit auf den Weg, damit dem großen Ziel der Freizeitsportlerin, die Teilnahme beim Halbmarathon rund um das Völkerschlachtdenkmal am 14. Oktober, nichts im Wege steht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der zweite Vitaltest für die Teilnehmer des LVZ-Projektes gab Aufschluss über Ernährung und Neigung zu bestimmten Krankheiten.

26.09.2018

Die Teilnehmer des LVZ-Abenteuers „Lauf geht’s!“ haben einen weiteren Meilenstein zum Halbmarathon am 14. Oktober gemeistert. Am 17. Juli 2018 kamen 130 Laufbegeisterte zum 10-Kilometer-Lauf an den Sportplatz Neue Linie der SG LVB.

26.09.2018

Schritt für Schritt bereiten sich die über 200 Teilnehmer der LVZ-Aktion „Lauf geht’s“auf den Leipzig-Halbmarathon am 14. Oktober vor. Dazu gehörte gestern der motivierende 5-km-Mosaikstein beim Firmenlauf.

07.06.2018