Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Legida und Proteste
Google+ Instagram YouTube
Leipzig nimmt Platz ruft zu Protest gegen erneute Legida-Demo auf

Leipzig nimmt Platz ruft zu Protest gegen erneute Legida-Demo auf

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft erneut zu Protest gegen Legida auf. Zwar gingen die Teilnehmerzahlen bei den Kundgebungen der rechtspopulistischen Bewegung zurück.

Voriger Artikel
Legida will Montag wieder auf den Augstusplatz – Kooperationsgespräche beginnen
Nächster Artikel
Legida zieht vor das Verwaltungsgericht und will Aufzug statt Kundgebung durchsetzen
Quelle: dpa

Leipzig. Dennoch sei es wichtig, starken Protest aufrecht zu erhalten. Der Leipziger Ableger der Pegida-Bewegung durch ein rechtsradikales, gewaltbereites Milieu getragen werde, so die Initiative am Donnerstag.

Legida hat für kommenden Montag erneut eine Demonstration auf dem Augustusplatz angemeldet. „Leipzig nimmt Platz“ ruft seine Anhänger daher zur Gegendemonstration „Refugees Welcome“ auf, die ab 17 Uhr von der Universitätsstraße in die Goethestraße führen soll. Eine weitere Kundgebung sei ab 17 Uhr in der Richard-Wagner-Straße angemeldet, so das Aktionsnetzwerk.

Zudem soll wieder das Friedensgebet in der Nikolaistraße mit anschließendem Lauf über den Ring stattfinden. Außerdem findet auf dem Augustusplatz erneut eine Kundgebung der Satire-Partei „Die Partei“ statt.

Zwar ließen die immer weiter zurückgehenden Teilnehmerzahlen das islam- und asylkritische Bündnis zunehmend unwichtig erscheinen, so der Aufruf von Leipzig nimmt Platz. Doch immer stärker kristallisiere sich ein harter Kern der Bewegung heraus. Am vergangenen Montag hätten rund 150 Hooligans und bekennende Neonazis versucht, trotz des Verbots eine Spontankundgebung auf dem Augustusplatz durchzuführen.

„Legida wird durch ein rechtsradikales, gewaltbereites Milieu getragen, das die schwelende gesellschaftliche Stimmung gegen Asylsuchende und Muslime für sich nutzen will“, sagte die Landtagsabgeordnete und Leipziger Stadträtin Juliane Nagel (Linke), die Sprecherin des Aktionsnetzwerks ist. Dem solle entschlossen, kreativ und gewaltfrei begegnet werden.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Legida
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr