Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Legida Ordnungsamt gibt Legida-Route bekannt – drei Gegenkundgebungen
Thema Specials Legida und Proteste Legida
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Legida und Proteste
19:00 20.04.2016
Legida-Demo am 4. April. Das rechtspopulistische Bündnis will am 21. April wieder über den Ring laufen. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Das Ordnungsamt hat die Route für die geplante Legida-Demo mit angemeldeten 50 bis 150 Personen am Donnerstag bekannt gegeben. Der zwischen 19 und 20 Uhr geplante Aufmarsch soll demnach auf der nordwestlichen Seite des Richard-Wagner-Platzes beginnen. Danach zieht Legida über den Goerdelerring, den Dittrichring, den Martin-Luther-Ring, den Peterssteinweg auf den Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Abschlusskundgebung ist auf der Windmühlenstraße vor der Stadtbibliothek geplant.

Gegendemonstranten mit drei Kundgebungen

Gleichzeit genehmigte das Ordnungsamt drei Versammlungen der Gegendemonstranten mit dem Motto „Legida widersprechen – Für Demokratie und Pressefreiheit“. Zwischen 18 Uhr und 21 Uhr ist eine Kundgebung mit rund 300 Personen auf dem südöstlichen Richard-Wagner-Platz geplant. Eine weitere Versammlung mit 100 Personen ist zwischen 18.30 Uhr und 21 Uhr am oberen Dittrichring auf der Höhe des Mendelsohnportals der Thomaskirche genehmigt. Laut dem ehemaligen Thomaskirchen-Pfarrer Christian Wolff von der Initiative „Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“ rechnen die Veranstalter aber erst um 19.15 bis 19.30 Uhr mit dem Loslaufen von Legida. Die dritte Kundgebung findet zwischen 18.30 und 22 Uhr auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz statt, dabei wird mit rund 300 Teilnehmern gerechnet.

Verkehrseinschränkungen am Donnerstagabend

Durch die verschiedenen Demonstrationen wird es im Bereich der Innenstadt zu Verkehrseinschränkungen kommen. Das Ordnungsamt erwartet zwischen den Kreuzungen Goerdelerring/Dittrichring und Martin-Luther-Ring/Wilhelm-Leuschner-Platz und im Peterssteinweg Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr. Straßenbahnlinien der LVB, die über den östlichen und nördlichen Ring beziehungsweise die Karl-Liebknecht-Straße fahren, werden durch die Demonstrationen wahrscheinlich teilweise ausfallen.  

LVZ

Offiziell dürfen Kinder und Jugendliche bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt in einer Woche nicht mitabstimmen, doch mehrere Angebote rufen sie zum symbolischen Urnengang.

05.03.2016

Wegen eines angeblichen Blockade-Aufrufs bei einer Legida-Demo droht Juliane Nagel der Verlust ihrer Immunität. Dafür hat sich jetzt der zuständige Landtagsausschuss ausgesprochen. In einem zweiten Verfahren hat die Linken-Politikerin ihre Immunität bereits eingebüßt, wie LVZ.de erfuhr.

04.03.2016

Pegida kommt wieder einmal nach Leipzig. Wie schon im Januar zum einjährigen Bestehen des Ablegers Legida ist für kommende Woche erneut eine gemeinsame Kundgebung geplant. Am Montag kündigte Pegida-Chef Bachmann außerdem an, eine Partei gründen oder mit der AfD zusammenarbeiten zu wollen.

29.02.2016
Anzeige