Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Pegida Urteil gegen Pegida-Chef Bachmann ist rechtskräftig - 1600 Euro Strafe
Thema Specials Legida und Proteste Pegida
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Legida und Proteste
18:33 13.03.2015
Pegida-Gründer Lutz Bachmann muss wegen nicht geleisteter Unterhaltszahlungen 1600 Euro Strafe zahlen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Damit sei das Urteil des Amtsgerichts Dresden, das Bachmann im Frühjahr 2014 zu der Geldstrafe verurteilt hatte, nun rechtskräftig. Der für nächsten Mittwoch (18.3.) angesetzte Berufungsprozess vor dem Landgericht Dresden entfällt.

Bachmann sei es gewesen, der zuerst die Berufung zurückgenommen habe, erklärte der Sprecher. Anschließend habe sich auch die Staatsanwaltschaft zu diesem Schritt entschlossen. Bachmann hatte ein knappes Jahr lang keinen Unterhalt für seinen Sohn gezahlt. Seit vergangenem Jahr habe er dies regelmäßig getan und sich seither nichts mehr zuschulden kommen lassen, hieß es zur Begründung für die Absage des Berufungsprozesses. Der Organisator der islamkritischen Pegida-Bewegung war bereits 2010 wegen Drogenhandels zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige