Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leipziger Familienatlas Fördernd: Wo Kinder in Leipzig Zugang zum Buch finden - Bibliotheken
Thema Specials Leipziger Familienatlas Fördernd: Wo Kinder in Leipzig Zugang zum Buch finden - Bibliotheken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 01.11.2016
Eva Hultsch (39) mit ihren Kindern Lenz (2), Marietta (8) und Kassian (6) beim Lesen in der Stadtteilbibliothek Böhlitz-Ehrenberg.   Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Die Stadt wächst vor allem bei den Jüngsten, deshalb steht die Entwicklung von Kinderbibliotheken bei uns mit an erster Stelle.“ Sagt Susanne Metz, Direktorin der Leipziger Städtischen Bibliotheken. Am besten ist dies natürlich im Haupthaus am Leuschnerplatz zu beobachten, wo sich die dortige Kinderbibliothek längst zum Treffpunkt für die ganze Familie entwickelt hat. Vor allem am Sonnabend steppt da regelrecht der Bär. Groß geschrieben wird die Leseförderung. Aber auch die vielen kleinen, aber feinen Häuser haben einiges zu bieten – zum Beispiel die Stadtteilbibliothek in Böhlitz-Ehrenberg. Der Sechsjährige kann zwar noch nicht lesen, kommt erst im nächsten Sommer in die Schule, fühlt sich mit seinen Geschwistern aber pudelwohl in der Stadtteilbibliothek Böhlitz-Ehrenberg. Mit seiner Mutter Eva Hultsch und den zwei Geschwistern kommt er regelmäßig in die Einrichtung, die in der zweiten Etage des Soziokulturellen Zentrums „Große Eiche“ in der Leipziger Straße beheimatet ist.

Robert Elstner, Leiter des Sachgebiets Kinder- und Jugendbibliothek, erklärt im Interview, wie die Stadt das Lesen fördert, im Service gibt es den großen Überblick über alle Büchereien,und beim Gewinnspiel gibt es einen Familienausflug in den Zoo zu gewinnen.

Von lvz

Lesen Sie den gesamten Beitrag in der gedruckten LVZ vom 29. Oktober 2016 oder im    E-Paper.

Jetzt E-Paper-Probeabo bestellen und mitlesen!

"So geht Familie" - alle Teile in der Übersicht!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige