Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Ausstellung zeigt Meilensteine der Leipziger Sportgeschichte
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Ausstellung zeigt Meilensteine der Leipziger Sportgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
09:48 08.11.2018
Im Leipziger Schwimmstadion haben im Jahr 1959 die Schwimmwettbewerbe des dritten Deutschen Turn- und Sportfestes stattgefunden. Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Die Stadt Leipzig verfügt über sehr lange und vielfältige Sporttraditionen. Zahlreiche Gebäude, Plätze oder größere Areale im Stadtgebiet sind eng mit regionaler, nationaler und internationaler Sportgeschichte verbunden. An diesen Orten entwickelte sich die Identität Leipzigs als Stadt des Sports. 22 dieser Orte von herausragender Bedeutung für die Geschichte der Bewegungskultur werden im Laufe des Jahres 2018 im Stadtraum Leipzigs markiert.

An den Themen dieser "Sporthistorischen Stadtroute" orientiert sich die neue Schau "In Bewegung. Meilensteine der Leipziger Sportgeschichte" im Sportmuseum Leipzig (im Interim Haus Böttchergäßchen 3). Die Schau ist vom 28. März bis zum 16. September 2018 zu sehen - dienstags bis sonntags sowie feiertags von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro (ermäßigt 3,50 Euro) und Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen nichts. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei für alle.

"In Bewegung. Meilensteine der Leipziger Sportgeschichte" heißt die neue Ausstellung im Sportmuseum Leipzig. Die Schau ist vom 28. März bis zum 16. September 2018 zu sehen und basiert auf den Themen der „Sporthistorischen Stadtroute“.

Das zeigt die Ausstellung

  • Die Ausstellung greift Vorläufer des modernen Sports wie die 1443 gegründete und bis heute bestehende Leipziger Schützengesellschaft, die Ballhäuser, Fechten, Reiten und Kraftathletik auf.
  • Außergewöhnliche Bauten, Ereignisse, Sportarten und Persönlichkeiten aus rund 200 Jahren organisierten Sports werden thematisiert.
  • Einzigartige Objekte aus den Sammlungen des Sportmuseums präsentieren Leipziger Sportgeschichte vom Turnen über den Arbeitersport und olympische Erfolge bis hin zur Sportwissenschaft und unserem heutigen Verständnis von Sport.
  • Exponate wie die Stadtansicht von 1595 mit den ältesten Darstellungen sportlicher Betätigung in Leipzig, ein Rundlauf aus dem Schulturnen, historische Sportkleidung oder ein Seitenwagengespann, das bei den Stadtparkrennen im Clara-Zetkin-Park zum Einsatz kam, zählen zu den seltenen Ausstellungsstücken.

Mitmachen ist erwünscht

Besucher können sich neben der historischen Sportbetrachtung auch in die inhaltliche Gestaltung eines künftigen Sportmuseums in Leipzig aktiv einbringen. Gäste mit Bewegungsdrang dürfen sich an den sportlichen Mitmach-Stationen im Finger-Skateboarding trainieren oder sich als Radrennfahrer, Boxer und Gewichtheber verausgaben.

Während der Ausstellungslaufzeit werden die ersten Standorte der sporthistorischen Route eingeweiht. Und es erscheint eine Publikation zur Ausstellung.

Veranstaltungen April bis Juni

April

Sonntag, 8. April, 15 Uhr
Diskussionsabend mit Vertretern aus dem Golf-, Tennis- und Pferderennsport
Gäste: Ekkehard Becher, Birgitt Bach und Jürgen Funke

Dienstag, 17. April, 17 Uhr
Von A(rmbrust) bis Z(innmedaille)
Führung mit Wolfgang Metz

Donnerstag, 26. April, 18 Uhr
Zur Geschichte des Pferderennsports in Leipzig
Vortrag von Hans-Volkmar Gaitzsch

Mai

Samstag, 5. Mai, 19 Uhr und 22 Uhr (Museumsnacht)
Vom Leinen bis zur Highteckfaser
Modenschau (Moderation: Dr. Gerlinde Rohr)

Dienstag, 15. Mai, 17 Uhr
Zur Entstehung der Arbeiterturn- und Sportvereine
Führung mit Magdalena Paluska

Donnerstag, 24. Mai, 18 Uhr
Bewegung stärkt die Psyche - Gewusst wie
Vortrag von Prof. Dr. Dorothee Alfermann

Mittwoch, 30. Mai, 17 Uhr
Auf und Ab in der Leipziger Sportgeschichte
Führung mit Lina Frubrich

Juni

Donnerstag, 7. Juni, 18 Uhr
Das Spiel mit den Anderen - Zwischen Integration und Diskriminierung
Autorenlesung und Diskussion mit Ullrich Kroemer

Dienstag, 12. Juni, 17 Uhr
Treibende Kräfte - 1845 bis heute
Kuratorenführung mit Dr. Gerline Rohr

Donnerstag, 19. Juni, 17 Uhr
Arbeit in Bewegung - Vom Arbeitersport zur Work-Life-Balance
Kurzeinführung mit anschließender Yoga-Einheit mit Carmen Chitra Brakopp

Freitag, 22. Juni, 18 Uhr
This ain't California
Filmvorführung und Podiumsdiskussion mit der Leipziger Skateboarding-Legende Torsten "Goofy" Schubert
(ab 12 Jahre)

Donnerstag, 28. Juni, 18 Uhr
Das Ende der Rekorde - wer siegt bei Olympia? Mensch oder Material?
Filmvorführung und anschließende Diskussion mit Olympiasieger Jens Lehmann

Das Veranstaltungsprogramm Juli bis September wird Ende Mai veröffentlicht.

"In Bewegung. Meilensteine der Leipziger Sportgeschichte"
vom 28. März 2018 bis 16. September 2018
im Sportmuseum Leipzig (Interim im Böttchergäßchen 3)

Schau! - das Leipziger Museumsportal

Aktuelle Nachrichten und Ausstellungen der Leipziger Museen!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ausstellung Pass-Stücke zeigt bis 12. Mai 2019 Werke aus der GfZK-Sammlung, die sich explizit an ein breiteres Publikum richten und zur Auseinandersetzung oder zum Handeln herausfordern.

14.11.2018

Im Herzen Leipzigs befindet sich in der Goldschmidtstraße 12 das Wohn- und Sterbehaus Felix Mendelssohn Bartholdys (1809-1847). Etwa 700 Quadratmeter Ausstellungsfläche im Haupthaus und ca. 200 Quadratmeter im Gartenhaus stehen den Besuchern in dem Museum zur Verfügung.

12.12.2018
Ausstellungen Museum der bildenden Künste Leipzig - Carina Brandes - Zwischen Hunden und Wölfen

Das Museum der bildenden Künste in Leipzig zeigt bis zum 2. April 2018 die Fotografien von Carina Brandes. Die Schwarzweißbilder der in Leipzig lebenden Künstlerin zeigen weibliche Körper in ungewöhnlichen Perspektiven und gewähren dem Betrachter einen Blick hinter das Alltägliche.

16.01.2018