Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Der Maler Wang Quingsong protestiert mit Monumentalwerk gegen "Offizielles"
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
16:15 25.10.2017
Wang Qingsong hat das Monumentalwerk "The Great Wall?" geschaffen. Das Bild zeigt sein Werk bei einer Competition (englisch für Wettbewerb) im Jahr 2004. Quelle: PM

Für die Leipziger Schau hat Wang Qingsong das Monumentalwerk "The Great Wall?" geschaffen. Außerdem hat er als Fotograf auf das 1544 entstandene Gemälde "Die sieben Lebensalter des Weibes" von Hans Baldung genannt Grien aus der ständigen Sammlung reagiert. Die Ausstellung wird in Kooperation mit der Gesellschaft für Deutsch-Chinesischen kulturellen Austausch e. V. realisiert.

In Leipzig ist das Werk des Künstlers vom 27. Oktober 2017 bis zum 16. September 2018 im Museum der bildenden Künste zu sehen. Das Museum ist täglich (auch an Feiertagen) von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Mittwochs jedoch gilt die Zeit von 12 bis 20 Uhr.

Der Protest-Künstler

Wang Qingsong galt lange Zeit als das Enfant terrible (wörtlich aus dem Französischen "schreckliches Kind", sinngemäß "Bürgerschreck") der zeitgenössischen chinesischen Kunst. In seinen Arbeiten kombiniert er traditionelle Techniken der chinesischen Malerei mit einer tief verwurzelten Protesthaltung gegenüber allem "Offiziellen".

Schau! - das Leipziger Museumsportal

Aktuelle Nachrichten und Ausstellungen der Leipziger Museen!

Farbenfrohe Arbeiten

Qingsongs künstlerische Handschrift hat Ähnlichkeiten mit dem Chinese Pop der 1980er Jahre: Er integriert in seine Werke Warenzeichen mit typischen Pop-Art-Charakteristika und kommentiert so amüsant und farbenfroh seine sich rasant verändernde Umgebung. Diese Arbeiten mögen sich mit Kitsch-Kunst aus anderen Ländern vergleichen lassen. Es hat jedoch eine tiefere Bedeutung, dass sie ausgerechnet in China entstanden sind: Qingsong ist sich des heftigen Angriffs auf seine Gesellschaft durch Konsumhaltung, Materialismus und Kommerz bewusst.

"The Great Wall?"
im Museum der bildenden Künste
vom 27. Oktober 2017 bis 16. September 2018

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Ausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Leipzig widmet sich dem Herzstück des Reclam-Verlags - der Taschenbuchreihe "Reclams Universal-Bibliothek". Vom 27. Oktober 2017 bis zum 3. Juni 2018 zeigt die Schau Exponate zur Buchgestaltung, technischen Herstellung und innovativen Werbung.

25.10.2017

Die Universität Erfurt  ist noch bis zum 18. Februar 2018 mit ihrer Ausstellung „Repression, Protest, Revolution – Die friedliche Revolution in der DDR und der kurze syrische Frühling“ zu Gast in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“.

15.12.2017

Mit "Huldigung an Hafez" präsentiert das Museum für Druckkunst Leipzig einen 42-teiligen Werkzyklus von Günther Uecker aus dem Jahr 2015 zur Lyrik des persischen Dichters Hafez. Der Künstler eröffnet damit Bildwelten, die Texte auf eindrucksvolle Weise in Farben und Rhythmen übersetzen.

15.01.2018
Anzeige