Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Grassimesse Leipzig präsentiert internationales Kunsthandwerk und Design
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Grassimesse Leipzig präsentiert internationales Kunsthandwerk und Design
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
08:43 08.11.2018
"Flechter_Ei" von Emmanuel Heringer, 2014; Hut von Susanne Schmitt, 2018; Gefäße von Kiho Kang, 2018 (von links oben im Uhrzeigersinn) Quelle: Stefanie Heringer, Susanne Schmidt, Kiho Kang

Insgesamt hatten sich 220 Designer, Künstler, Kunsthandwerker, Künstlergemeinschaften und Absolventen aus 14 Ländern beworben. Die ausgewählten Aussteller kommen aus aus Südkorea, Italien, Österreich, den Niederlanden und
Deutschland.

Die Schwerpunkte der diesjährigen Grassimesse liegen in den Bereichen Schmuck, Keramik und Metall, Papier und Buchkunst. Glas und Spielzeug sind ebenfalls mehrfach vertreten. Von Schmuck aus Polycarbonat über extravagante Hutkreationen bis hin zu begehbaren Gefäßen aus geflochtenem Bambus reicht die Spannbereite.

Specials 2018

Die Grassimesse 2018 wartet in diesem Jahr mit einigen Specials und Sonderprojekten auf. Das Gastland Südkorea ist neben seiner Messepräsentation mit der Galerie Soluna (Korea/ Hong Kong) vertreten. Darüber hinaus ist die Grassimesse Projektpartner von AHOJ, dem tschechischen Kulturjahr 2018. Die Mährische Galerie Brünn stellt zeitgenössische Künstler vor. Schwerpunkt der Präsentation sind die Arbeiten des Designers und Keramikers Milan Pekar.

Bundespreis EcoDesign 

Die Grassimesse Leipzig 2018 präsentiert den Bundespreis EcoDesign. Die nachhaltigen Produkte der Preisträger und Nominierten werden vom 16. Oktober bis 4.November 2018 in der Pfeilerhalle des Museums vorgestellt. Der Bundespreis
EcoDesign zeichnet umweltverträgliche vorbildliche Produkte, Services und Konzepte aus. Er honoriert Designer für ihre neuen Wege und will damit Verbraucher zum Nachdenken über Produktalternativen und Konsummuster anregen.

Weitere Highlights der Grassimesse 2018

Gut behütet ist man mit den Kopfbedeckungen von Susanne Schmitt (*1973). Sie lassen klar erkennen, welche Formen bei der Herstellung herangezogen wurden: Bauklötze, Sektkorken oder eine einfache Kiste drücken sich gut erkennbar im
weichen Filzmaterial ab. Die aus Halle/ Saale stammende Claudia Opitz hat Modedesign in Mailand studiert und sich mit ihrem Label KIOTO dem Anspruch verschrieben, zeitlos elegante, dabei bequeme und tragbare Schuhe zu kreieren. 

Der aus Brasilien stammende Emmanuel Heringer (*1977) möchte das Flechterhandwerk mit neuem Leben zu erfüllen. An der traditionsreichen Berufsfachschule im fränkischen Lichtenfels ausgebildet, beschreitet er inzwischen experimentelle Wege, um auf die faszinierenden Eigenschaften des Naturmaterials und die vielfältigen Techniken der Flechterei aufmerksam zu machen. Begehbare Objekte sind das Resultat. Im Bereich der Keramik schlägt sich in diesem Jahr die Präsenz des Gastlandes Republik Korea nieder. So wird sich die junge Gippeum Roh (*1981) mit großen skulpturalen Gefäßen vorstellen, deren fließende Oberflächen durch sanfte Brüche gekennzeichnet sind. Zum ersten Mal dabei ist Angela Schönewald, die Arbeitsgeräte für den Garten präsentiert. Harken, Fugenkratzer und Rosengabel in feinster Ausführung aus geschmiedetem Edelstahl, die Griffe mit Tauwerk umbunden.

Zum Thema: Mehr Ausstellungen und News aus den Leipziger Museen!

Veganes Spielzeug findet sich am Stand der studierten Modedesignerin Julia Lange (*1976), deren Kuscheltiere aus Strickstoff durch bewusst unbeholfene Proportionen nicht nur Kinderherzen berühren. Die Schmuckgestalterin Alena Willroth stellt Colliers und Armschmuck aus Polyethylen her. Auf den ersten Blick ist kaum zu glauben, dass die äußerst exakten Schnitte, die an alte Scherenschnitte erinnern, mit Hand ausgeführt wurden.

Die Geschichte der Grassimesse Leipzig 

Die am letzten Oktoberwochenende stattfindende Grassimesse Leipzig gilt als eine der führenden internationalen Verkaufsmessen für angewandte Kunst und Design und als Schmelztiegel für Kreative, Kunst- und Designinteressierte, Galeristen und Fachbesucher. Die Messe lädt zum Schauen, Kaufen und Informieren ein und zeigt Tendenzen und Innovationen in den Bereichen Mode und Textil, Schmuck und Accessoires,  Keramik, Porzellan, Möbel, Holz, Metall, Glas, Papier und Spielzeug. Die erste Grassimesse fand im Jahr 1920 statt.

Grassimesse Leipzig
26. bis 28. Oktober 2018
im Grassi Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lauter „Kluge Köpfe“ sind in einer neuen Schau in der Galerie im Neuen Augusteum zu sehen. Die Ausstellung zeigt die Professorengalerie der Universitätsbibliothek Leipzig von etwa 1600 bis 1800. Viele der Porträtierten haben eine auffällig lange Nase.

26.10.2018

Mit zwei sehr unterschiedlichen Blicken von Leipzig nach Houston und von Houston auf Leipzig würdigt das Bildermuseum den 25. Geburtstag der Städtepartnerschaft zwischen beiden Metropolen..

25.10.2018

Mit der Reihe CONNECT Leipzig öffnet das MdbK dem künstlerischen Nachwuchs das Haus und bietet ihm die Möglichkeit, erste Museumserfahrungen zu sammeln. Aktuell hier zu Gast: Carsten Saeger.

08.11.2018