Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Schau zeigt Werke der Buchkünstlerin Sabine Golde aus mehr als 25 Jahren
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Schau zeigt Werke der Buchkünstlerin Sabine Golde aus mehr als 25 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
17:19 15.01.2018
Sabine Golde verarbeitet in einem ihrer Werke im Jahr 2008 einen Bibeltext mit einem Gedicht von Hans Magnus Enzensberger. Quelle: PF

Die Ausstellung „Sabine Golde. Künstlerbücher carivari“ präsentiert Werke von Sabine Golde als Teil der Künstlergemeinschaft carivari, die 1992 in Leipzig gegründet wurde. Das Museum für Druckkunst Leipzig zeigt in dieser Einzelausstellung bis zum 14. Januar 2018 ausgewählte Werke der Buchkünstlerin aus mehr als 25 Jahren. Zu entdecken gilt das Anliegen von Sabine Golde: Das Buch als Bühne, auf der Worte inszeniert werden - Künstlerbücher als Behältnisse, um einen Kontext zwischen Text und Bild zu schaffen und als Objekt haptisch fassbar zu machen.

Die Schau wird am 2. November 2017 um 18 Uhr mit einer Uraufführung des Komponisten Steffen Schleiermacher eröffnet. Danach ist die Ausstellung montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen. An den Feiertagen beachten Sie bitte die jeweiligen Sonderregelungen. Öffentliche Führungen finden am 26. November 2017 und am 14. Januar 2018 jeweils um 12 Uhr statt. Außerdem lädt das Museum am 14. November um 15 Uhr zu einer Führung für Besucher ab 60 Jahren ein - es gilt ein reduzierter Eintrittspreis.

Schau! - das Leipziger Museumsportal

Aktuelle Nachrichten und Ausstellungen der Leipziger Museen!

Presse carivari

Die Presse carivari wurde 1992 als Künstlergemeinschaft in Leipzig gegründet und seither sind Bücher und Raumarbeiten in Ausstellungen und Buchmessen im In- und Ausland zu sehen. Die Überschreitung der Grenzen des normalen Buches zeigt sich in ungewöhnlichen Ergebnissen dieses künstlerischen Mediums. Dabei werden traditionelle analoge mit modernen digitalen Drucktechniken kombiniert.

Inspiration aus der Musik

Eine Inspiration ist die zeitgenössische Musik. Es entstanden, in kleiner Auflage, Bücher zu Texten und Kompositionen von John Cage und Erik. Andere Themen sind Lyrik – das Spektrum reicht von Hölderlin über Trakl, Bachmann bis Sandig – kurze Prosa, philosophische Essays und naturwissenschaftliche Exkurse.

Die Künstlerin

Sabine Golde hat an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig studiert und ist Professorin für Buchkunst an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Ihre Künstlerbücher sind in zahlreichen Museen, Bibliotheken und privaten Sammlungen vertreten.

„Sabine Golde. Künstlerbücher carivari“
vom 3. November 2017 bis 14. Januar 2018 (verlängert bis 25. März 2018)
im Museum für Druckkunst Leipzig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universität Erfurt  ist noch bis zum 18. Februar 2018 mit ihrer Ausstellung „Repression, Protest, Revolution – Die friedliche Revolution in der DDR und der kurze syrische Frühling“ zu Gast in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“.

20.10.2017

Mit "Huldigung an Hafez" präsentiert das Museum für Druckkunst Leipzig einen 42-teiligen Werkzyklus von Günther Uecker aus dem Jahr 2015 zur Lyrik des persischen Dichters Hafez. Der Künstler eröffnet damit Bildwelten, die Texte auf eindrucksvolle Weise in Farben und Rhythmen übersetzen.

15.01.2018

Seit 1990 bietet das Museum in der "Runden Ecke" in den Originalräumen des Ministeriums für Staatssicherheit die Möglichkeit, Zeitgeschichte in authentischer Umgebung nachzuvollziehen. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

20.09.2018
Anzeige