Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Stasi-Ausstellung bis Ende Mai zu sehen
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
17:05 19.04.2018
Die BStU-Außenstelle Leipzig am Dittrichring 24 zeigt „Die Stasi. Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit“. Quelle: BStU, Außenstelle Leipzig

Die Ausstellung „Die Stasi. Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit“ ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr in der BStU-Außenstelle Leipzig am Dittrichring 24 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Die Stasi als "Schild und Schwert"

Die Schau widmet sich unter anderem der Frage, wie es der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) gelang, über 40 Jahre hinweg Millionen von Menschen in der DDR unter Kontrolle zu halten. Wichtigstes Instrument zur Herrschaftssicherung der SED-Diktatur war das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) – die Stasi. Sie war "Schild und Schwert" der SED, hatte ihre Macht zu sichern, sie gegen "Feinde" zu verteidigen und die gesamte Bevölkerung weitgehend zu kontrollieren.

Regionalbezogene Beispiele

Die Ausstellung zeigt die Entstehung, Entwicklung und Tätigkeit der Staatssicherheit als "Schutz- und Sicherheitsorgan". Sie zeichnet nach, wie Hunderttausende Menschen für das MfS aktiv wurden: Sie waren hauptamtliche oder inoffizielle Mitarbeiter oder sie unterstützten das MfS als Funktionäre in der Verwaltung. Vielfältige und regionalbezogene Beispiele verdeutlichen die enge Zusammenarbeit des MfS mit allen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Institutionen in der DDR.

„Die Stasi. Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit“
vom 29. Januar 2018 bis 31. Mai 2018
Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Außenstelle Leipzig

Schau! - das Leipziger Museumsportal

Aktuelle Nachrichten und Ausstellungen der Leipziger Museen!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mangas sind kein Phänomen der Neuzeit. Die Anfänge reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück. Einen geschichtlichen Blick zurück wagt das Grassi-Museum für Völkerkunde zu Leipzig, parallel zur Buchmesse. Am 11. März wird die Ausstellung eröffnet.

13.03.2018

Die Ausstellung Pass-Stücke zeigt ein ganzes Jahr lang (10. März 2018 bis  31. März 2019) Werke aus der GfZK-Sammlung, die sich explizit an ein breiteres Publikum richten und zur Auseinandersetzung oder zum Handeln herausfordern.

09.03.2018
Ausstellungen Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig - Gaudiopolis - Versuch einer guten Gesellschaft

"Gaudiopolis - Versuch einer guten Gesellschaft" heißt eine aktuelle Sonderausstellung der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) Leipzig. Bis zum 1. Juli 2018 thematisiert sie anhand in der gleichnamigen Kinderrepublik im Budapest der Nachrkriegszeit moderne Formen respektvollen Zusammenlebens.

09.03.2018
Anzeige