Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Leipziger Künstler Titus Schade stellt im Museum der bildenden Künste aus
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
14:23 04.07.2018
"Die Aufstellung" (2011) von Titus Schade. Ein Werk in Öl und Acryl auf Leinwand (100 x 160 cm) aus der Sammlung Kunsthalle der Sparkasse Leipzig. Quelle: Uwe Walter © VG Bild-Kunst Bonn

Titus Schades gemalte Bildwelten zeigen häufig Arrangements, die an Theaterbühnen oder Filmsets erinnern. In Anlehnung an sein Gemälde „Der Kiosk“ (2012) schuf er in enger Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin Marialena Lapata für das Schauspiel Leipzig ein Bühnenbild zu Elfriede Jelineks „Wolken.Heim“.

Die Ausstellung „Titus Schade. Plateau“, zu sehen bis zum 26. August 2018 im Museum der bildenden Künste Leipzig, vereint nun das für die Besucher begehbare Bühnenbild mit einer Auswahl an Leinwandarbeiten des Leipziger Malers, auf denen kulissenhafte Szenerien und Bildräume zu sehen sind.

Sehen Sie hier ausgewählte Exponate der Ausstellung "Titus Schade. Plateau" von Titus Schade im Museum der bildenden Künste Leipzig (bis 26.8.2018).

Öffnungszeiten

Die Schau ist zu den Öffnungszeiten des Museums zu sehen: dienstags und donnerstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs von 12 bis 20 Uhr sowie feiertags von 10 bis 18 Uhr.

Eintritt

Das Tagesticket kostet für Erwachsene 10 Euro (ermäßigt 7 Euro). Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 19. Lebensjahr haben freien Eintritt. Für alle Besucher ist an jedem ersten Mittwoch im Monat der Eintritt kostenlos.

Details zu Schades Arbeiten

Titus Schade, Absolvent der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und Meisterschüler von Neo Rauch, setzt sich in seinen Arbeiten mit Bild und Bildraum auseinander. In kulissenartigen Szenerien entwickelt er Orte, die zwischen Modell- und Bühnensituation changieren. Dabei imaginiert er ein breites Spektrum verschiedener Architekturen und Requisiten, die den Betrachter seiner Leinwände in einen Privatkosmos einladen. Dabei unterliegen die meist architektonischen Formen und Strukturen einer barocken Lichtregie.

Schau! - das Leipziger Museumsportal

Aktuelle Nachrichten und Ausstellungen der Leipziger Museen!

„Wolken.Heim“ im Schauspiel Leipzig

Mit „Wolken.Heim“ aus dem Jahr 1988 gelang Elfriede Jelinek der große Durchbruch als Theaterautorin. Das Stück ist eine Collage über die Frage der Identität, eine große Gleichzeitigkeit verschiedener Epochen und Denkweisen. Mit der Inszenierung von „Wolken.Heim“ eröffnete im November 2017 die neu erbaute Spielstätte „Diskothek“ des Schauspiels Leipzig.

Die nächsten Vorstellungen: 29. und 30. November 2018 sowie 13. und 16. Dezember 2018.

Kooperation mit dem Museum

Die Ausstellung „Titus Schade. Plateau“ ist eine weitere Kooperation des Museums der bildenden Künste mit dem Schauspiel Leipzig. So läuft bereits seit 2013 mit großem Erfolg das Stück „Nipple Jesus“ von Nick Hornby mit Mathis Reinhardt in der Rolle des Museumswärters Dave.

"Titus Schade. Plateau"
bis zum 26. August 2018
im Museum der bildenden Künste

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kustodie der Universität Leipzig präsentiert vom 20. Juni bis 18. August 2018 in der Galerie im Neuen Augusteum Arbeiten von Thomas und Rudolf Oelzner.

27.06.2018

Unter dem Titel "Hohe Zeit" zeigt das Ägyptische Museum - Georg Steindorff - der Universität Leipzig bis zum 18. Oktober 2018 Gemälde der Leipziger Künstlerin Britta Schulze.

19.06.2018

Nach einem Entwurf von Tilo Baumgärtel malten Schauspieler am Dresdner Staatsschauspiel während der Aufführung "Erniedrigte und Beleidigte" die Bühnenbilder. Zwei dieser Bilder sind für kurze Zeit im MdbK zu sehen.

15.06.2018
Anzeige