Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Wir wollen freie Menschen sein! Schau über den DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Wir wollen freie Menschen sein! Schau über den DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
13:34 21.08.2018
Plakat zur Ausstellung Quelle: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Zwanzig großformatige Plakate erzählen die Geschichte des DDR-Volksaufstandes vom 17. Juni 1953. In jenen Tagen gingen eine Million Menschen in mehr als 700 Städten und Gemeinden in der DDR auf die Straße. Was als sozialer Protest begann, entwickelte sich rasch zur politischen Manifestation: Der massenhafte Ruf nach Freiheit, Demokratie und deutscher Einheit ließ die SED-Diktatur de facto kapitulieren. Es waren sowjetische Panzer, die den Aufstand ab dem 17. Juni 1953 alsbald im Keime erstickten.

Die Ausstellung schildert die Vorgeschichte des Aufstandes. Sie zeigt auf, wie der Protest Berliner Bauarbeiter zum Auslöser republikweiter Massendemonstrationen wurde, die für die unterschiedlichen Regionen der DDR geschildert und illustriert werden. Weitere Plakate widmen sich der Niederschlagung des Aufstandes und seiner Opfer. Ausführlich werden die Folgen der Erhebung für die SED-Diktatur, die Reaktionen des Westens sowie die Erinnerung an den Aufstand von den 1950er Jahren bis in die Gegenwart beschrieben.

Mehr News und Ausstellungen der Leipziger Museen!

Autor der Ausstellungstexte ist der renommierte Historiker und Publizist Dr. Stefan Wolle. Für die Ausstellung wurden 130 Fotos und Dokumente aus 25 Archiven ausgewählt. Neben Bildikonen, die in das öffentliche Gedächtnis eingegangen sind, präsentiert die Schau weithin unbekannte Bilder aus allen Teilen der einstigen DDR. Die Ausstellung wurde vom Leipziger Grafiker Dr. Thomas Klemm gestaltet.

Wir wollen freie Menschen sein! Der DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953
1. Juni bis 20. August 2018
in der BStU, Außenstelle Leipzig

Eine Ausstellung zur Zeitgeschichte der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Virtual Reality hat sich zu einem der spannendsten Trends in der Kunstwelt entwickelt, dem das MdbK eine lose Reihe von Ausstellungen widmet. Aktuell im Fokus: zwei Künstler, die seit Jahrzehnten international erfolgreich agieren.

30.05.2018

Neben dem klassischen Schrebergarten haben sich in den letzten Jahren alternative Formen des Obst- und Gemüseanbaus in der Stadt entwickelt. Das Deutsche Kleingärtnermuseum in Leipzig stellt einige vor.

18.05.2018

Das Museum der bildenden Künste Leipzig widmet sich bis zum 18. November 2018 in einer umfangreichen Retrospektive dem 2017 verstorbenen Leipziger Maler Arno Rink.

19.09.2018