Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Gefechtsdarstellung zum 205. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig
Thema Specials Leipziger Museen News Gefechtsdarstellung zum 205. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
14:03 11.09.2018
Mit verschiedenen Veranstaltungen wird jedes Jahr in und um Leipzig der Völkerschlacht von 1813 gedacht. Quelle: Peter Boehm
Anzeige

Vom 14. bis 19. Oktober 1813 fügten die Alliierten Österreich, Preußen, Russland und Schweden dem französischen Heer die entscheidende Niederlage zu und brachen damit die Vorherrschaft Napoleons in Europa. Mit bis zu 600.000 beteiligten Soldaten aus ganz Europa ging die Völkerschlacht bei Leipzig als die größte und blutigste Feldschlacht der Weltgeschichte bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts in die Geschichtsbücher ein. Fast jeder sechste starb in der Schlacht oder erlag später seinen Verwundungen. Viele Dörfer rund um Leipzig waren zerstört.

An diese Ereignisse erinnert der Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. (VJV Leipzig 1813 e.V).

Biwaks, dörfliches Leben anno 1813 und Gefechtsdarstellung

Zum 205. Jahrestag der Völkerschlacht b. Leipzig gibt es erneut verschiedenste Veranstaltungen zu entdecken. Zwischen dem 19. und 21. Oktober 2018 erwarten den Besucher die traditionellen internationalen Biwaks an den Torhäusern Dölitz und Markkleeberg. Der Zugang zu diesen Biwaks ist kostenfrei. Der Ort Liebertwolkwitz verwandelt sich erneut in ein "Dorf anno 1813" (eintrittspflichtigen). Insgesamt werden 2.000 historische Darsteller aus ganz Europa erwartet. Höhepunkt ist die historische Gefechtsdarstellung am Samstag, 20.Oktober um 14.30 am "Galgenbergdenkmal" zwischen Liebertwolkwitz (Leipzig) und Wachau (Markkleeberg). Dazu finden mehrere Gedenkveranstaltungen, Märkte und musikalische Vorführungen statt.

Für die historische Gefechtsdarstellung am 20.Oktober 2018 ist der Kartenvorverkauf gestartet. Die Karten sind in diesem Jahr auf 5.000 Stück, davon 500 Tribünenkarten, limitiert. Interessierten Besuchern wird daher empfohlen, sich ihre Karten bereits im Vorverkauf zu sichern. Zum Ticketshop!

Tribühnenkarten kosten 33 Euro (keine Ermäßigungen), Stehplatzkarten sind für 13 Euro bzw. 9 Euro (ermäßigt) erhältlich.

Mit der Eintrittskarte zur historischen Gefechtsdarstellung gibt es zahlreiche Vergünstigungen. So erhalten Inhaber einer Eintrittskarte zur historischen Gefechtsdarstellung an diesem Wochenende ermäßigten Eintritt zum "Ein Dorf im Jahr 1813" sowie in folgenden Museen 50% Rabatt auf den regulären Eintrittspreis:

Der Zugang zu den historischen Biwaks an den Torhäusern Dölitz und Markkleeberg ist kostenfrei.

Ausführliche Informationen zu den diesjährigen Gedenkfeierlichkeiten finden Besucher hier!

Verband Jahrfeier Völkerschlacht bei Leipzig 1813

Veranstalter der historischen Gefechtsdarstellung ist der Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. (VJV). Die historischen Darstellungen zur Völkerschlacht sind jedoch nicht die einzigen Projekte des VJV Jedes Jahr bringt der Verband eine neue Gedenkmedaille heraus. Nach dem Torhaus Dölitz, dem Schloss Markkleeberg, dem Körnerhaus in Großzschocher sowie dem Pfarrhaus von Seifertshain ist 2018 die Kirche von Liebertwolkwitz als Motiv ausgewählt.
Der Verband betreibt außerdem das Torhauses Dölitz mit seinem Zinnfigurenmuseum sowie den umfänglichen Grünanlagen. Zum Angebot des Museums gehört auch eine Magnetserie, die neben zahlreichen Motiven zur Völkerschlacht u. a. auch Luther zeigt. Das Dölitzer Torhaus ist eingebettet in den Museumsverbund 1813, dem noch das Regionalmuseum im Torhaus und Schloss Markkleeberg, das Sanitäts- und Lazarettmuseum Seifertshain und das Körnerhaus in Großzschocher angehören. Auch der Museumsverbund gehört zu den verbandseigenen Projekten.

Weitere Projekte sind das speziell für Jugendliche entwickelte Buch "Europa und Bonaparte. Bilder aus einer schicksalhaften Epoche" oder die Herausgabe des "Belagerungs- oder Festungsspiel" zur Völkerschlacht. Diese und viele andere Produkte können über den Museumsshop des Torhauses Dölitz erworben werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fachbereich Klassische Archäologie und das Antikenmuseum der Universität Leipzig wollen künftig mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bei Sammlung, Erforschung und Vermittlung der materiellen Kultur der Antike zusammenarbeiten.

11.09.2018

Mehr als 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals am 9. September deutschlandweit ihre Türen. Auch Leipziger Institutionen sind mit dabei.

07.09.2018

Unter dem Motto "Rätsel und Wunder der Natur" stellen das Naturkundemuseum Leipzig zum Museumsfest am 2. September 2018 lauter spannende Fragen rund um die Tier- und Pflanzenwelt.

28.08.2018
Anzeige