Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Workshop Paperfashion Paperfashion: Jungdesigner präsentieren ihre Kleider aus Papier beim Opernball
Thema Specials Leipziger Opernball Workshop Paperfashion Paperfashion: Jungdesigner präsentieren ihre Kleider aus Papier beim Opernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 06.11.2017
Vor Moderatorin Kim Fisher und rund 2000 Opernball-Gästen präsentierten die Workshop Teilnehmer ihre Ballkleider aus Papier. Quelle: Volkmar Heinz

Am Sonnabend trafen sich die Teilnehmer um 14.30 Uhr in der Oper, um ihren großen Bühnenauftritt zu proben, die Choreografie zu lernen und letzte Korrekturen an den Kleidern vorzunehmen.

Der Auftritt gegen 22.30 Uhr war dann sehr feierlich: Zur einer Liebesballade, im Duett gesungen von den Ballmoderatoren Kim Fisher und Lenn Kudrjawizki, defilierten die sechs in ihren Kleiderskulpturen vor voll besetztem Saal über die Bühne. „Mein Herz hat gepocht wie verrückt“, erzählte Lara Wildner (16) hinterher mit bebender Stimme, „aber die Erfahrung war toll“. „Das war sehr aufregend“,  empfand auch Julia Georgi (17).

Alles funktionierte wie geplant, die Papierkleider „saßen“ und bekamen viel Beifall. Designerin Eva Howitz, die den Workshop betreut hatte, lobte ihre sechs Schützlinge: „Das war total Spitze! Wer hat schon mit 15, 16 Jahren so ein Erlebnis? Als die Choreografie noch einmal umgestellt wurde, haben sie spontan reagiert und sich in fünf Minuten alles eingeprägt. Alle sind total findige, kreative junge Menschen.“

Die Kleider gehen nun zurück in die Designschule Leipzig, wo sie beim Tag der offenen Tür ausgestellt werden sollen. Von dem LVZ-Papier, das für den Workshop verwendet worden ist, ist sogar noch etwas übrig: „Wir können gleich weitermachen mit einem neuen Thema“, so Eva Howitz.

red.

Mehr zum Thema

Paperfashion-Workshop: Alle Beiträge finden Sie noch einmal hier!

Leipziger Opernball: Fotos, Videos und mehr im Überblick!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!