Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Luther läuft Ein grünes „L“ weist den Weg – auf Luthers Spuren durch Sachsen
Thema Specials Luther läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 23.02.2018
Pilgern auf dem sächsischen Lutherweg – Geschichte und Natur pur. (Symbolfoto)  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Der Lutherweg in Sachsen führt Pilger, Wanderer und Touristen auf rund 550 Kilometern an mit der Reformation verbundene Orte. Er ist durchgängig beschildert und an die Routen in Thüringen, Sachsen-Anhalt, Bayern und Hessen angebunden. Farbmarkierungen an Bäumen und Informationstafeln weisen den Weg und berichteten über die Veränderungen in Kirche, Politik, Bildung, Kunst oder Musik. Die Route ist zum 500-jährigen Reformationsjubiläum 2017 in mehreren Bundesländern ausgebaut worden und umfasst bundesweit etwa 3000 Kilometer.

In Sachsen führt der Weg, ausgeschildert mit einem grünen „L“ auf weißem Untergrund, an 27 Orte - Stätten, Kirchen, Schlösser, Burgen, Klöster und Landschaften, in denen Reformator Martin Luther und Wegbegleiter lebten und wirkten.

So öffnete sich in Zwickau, Torgau, Eilenburg, Leipzig und Borna die Bürgerschaft sehr früh der reformatorischen Bewegung, in Leipzig fand 1519 die Disputation zwischen Luther und Johann Eck statt. Andere Stationen erinnern an starke Frauen der Reformation wie Luthers Ehefrau Katharina von Bora oder Elisabeth von Rochlitz. Auch Bad Düben, Colditz, Wurzen, Mügeln, Leisnig, Döbeln, Waldheim, Mittweida, Kriebstein, Waldenburg, Glauchau, Crimmitschau, Gnandstein oder Eilenburg sind Stationen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige