Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sicherheit Leipzig Umfrage: Nur jeder fünfte Deutsche fühlt sich richtig sicher
Thema Specials Mit Sicherheit Sicherheit Leipzig Umfrage: Nur jeder fünfte Deutsche fühlt sich richtig sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 07.11.2018
Nur wenige Deutsche fühlen sich wirklich sicher. Quelle: RND
Leipzig/Hannover

Weltweite Krisen, Terrorgefahren, die angespannte Flüchtlingslage in Europa und Hacker-Angriffe rund um den Globus haben auch zu einer tiefen Verunsicherung in der deutschen Bevölkerung geführt. Nur sechs Prozent der Deutschen glauben, dass sie in einem sicheren Jahrzehnt leben. Das hat eine repräsentative Sicherheitsumfrage des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) und YouGov in Zusammenarbeit mit dem Versicherer HDI ergeben. Demnach stimmten der Aussage, Deutschland sei ein sicheres Land, nur eine Minderheit von 20 Prozent der Befragten voll und ganz zu – das wäre lediglich jeder Fünfte.

Terror und Klimawandel

Bei der Einschätzung der größten Bedrohungen für das eigene Leben steht nach Krankheit der Terror mit knapp 35 Prozent auf Platz zwei. Eine immer größere Rolle bei der Beurteilung der eigenen Sicherheit spielt die Sorge vor den Folgen des Klimawandels: Knapp 18 Prozent der Befragten gaben in der YouGov-Studie die Angst an, dass sie selbst Opfer von Naturkatastrophen werden könnten, die von der globalen Erderwärmung ausgelöst werden.

Die Themen der Serie "Mit Sicherheit" im Überblick

5. November Einbrüche in Haus und Wohnung: Wie ticken die Täter?

6. November Clever und smart: Wie helfen digitale System gegen Einbrüche?

7. November Unwetter und Hochwasser: Was ist der beste Schutz? 

8. November Sicher im Netz: Wie funktioniert Onlinebanking? 

9. November Sicher im Straßenverkehr: Welche neuen Trends gibt es?

10. November Risiko bei der Geldanlage: Welche Tipps geben Experten?

12. November Prävention ist alles: Welche Maßnahmen empfiehlt die Polizei?

13. November Sicher vor der Krise: Wie können sich Verbraucher absichern?

14. November Sicheres Autofahren: Wie kann Fahrtraining dabei helfen

15. November Die Lebensversicherung: Was ist sinnvoll, was verzichtbar?

16. November Daten? Aber sicher! Was müssen Facebook-Nutzer wissen?

17. November Die Tat und das Trauma: Welche Beratung hilft Opfern?

Zum Vergleich: Dass sie von Arbeitslosigkeit betroffen sein könnten, fürchten 16 Prozent der Deutschen. Als mögliche Opfer einer erneuten Finanzkrise sehen sich 13 Prozent der Befragten. Auffällig ist zudem, dass die Klima- Sorgen in der jüngsten Altersgruppe (18 bis 24 Jahre) und in der ältesten Gruppe (ab 55 Jahre) am größten sind.

Fokus Sicherheit: Tipps für den Alltag

Die RND-Umfrage bildet den Auftakt für die zweiwöchige Serie „Mit Sicherheit“. Die LVZ startet diese Themenwochen zum zweiten mal gemeinsam mit den anderen Zeitungen der Madsack Mediengruppe (Hannover). Auf vier Sonderseiten täglich informieren wir Sie über Themen wie Diebstahl-Schutz, sicheres Online-Banking oder gute Anlagemöglichkeiten für Sparer. „Sicherheit spielt im täglichen Leben in Leipzig und der Region eine wichtige Rolle“, sagte LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer. „Mit der Serie wollen wir deshalb unseren Lesern Tipps geben, damit sie ihren Alltag sicher meistern können.“

In Sachsen haben bereits viele Bürger auf die veränderte Sicherheitslage reagiert. So habe im Zehnjahresvergleich die Zahl der registrierten Schusswaffen im Freistaat von 127 832 auf aktuell 168 238 zugenommen, sagte der Linken-Politiker Enrico Stange der LVZ. Er beruft sich dabei auf eine Statistik des Innenministeriums. Allein in den ersten neun Monaten 2018 seien 15 413 neue Schusswaffen hinzugekommen, so Stange. Auch die Zahl der registrierten Schusswaffenbesitzer ist demnach gewachsen – von 24 651 im Jahr 2014 auf aktuell 29 519.

Von André Böhmer und Dany Schrader

Mehr Infos

Hier finden Sie weitere Tipps, Tricks und Infos zum Thema Sicherheit!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!