Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Holländisches Königspaar nimmt in Erfurt Bad in der Menge

Vorm Leipzig-Besuch Holländisches Königspaar nimmt in Erfurt Bad in der Menge

Máxima-Rufe, Applaus von Schaulustigen und Blumensträuße: Willem-Alexander und Máxima haben sich am Mittwochvormittag bei ihrem Besuch in Erfurt volksnah gezeigt. Am Abend wird das niederländische Königspaar in Leipzig erwartet.

Máxima wird in Erfurt von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow begrüßt.

Quelle: dpa

Erfurt/Leipzig. Máxima-Rufe, Applaus von Schaulustigen und Blumensträuße für das niederländische Königspaar: Willem-Alexander und Máxima haben sich am Mittwochvormittag bei ihrem Besuch in Erfurt volksnah gezeigt. Bei ihrem kurzen Spaziergang durch die Altstadt schüttelte der König immer wieder die Hände von royalen Fans und ließ sich mit ihnen fotografieren. Bis zu 200 Menschen begleiten das Paar. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) zeigten dem königlichen Paar Sehenswertes in Erfurt, darunter die berühmte Krämerbrücke.

Das holländische Königspaar wurde am Mitwoch in Erfurt von zahlreichen Schaulustigen empfangen und schlenderte über die Krämerbrücke. Fotos: dpa/Imago

Zur Bildergalerie

Beim Gang über die beidseitig mit alten Fachwerkhäusern bebaute Brücke fragte Willem-Alexander verwundert, wo denn das Wasser sei. Daraufhin wich Ramelow von der im Protokoll vorgesehenen Route ab und machte einen Abstecher zur Gera, die unterhalb der Brücke fließt. Die Krämerbrücke wirkt wie eine enge Gasse. Sie gilt als die einzige mit Häusern bebaute Brücke nördlich der Alpen.

Bausewein sagte nach dem Besuch, das Königspaar habe bedauert, nicht mehr Zeit in Erfurt verbringen zu können. Julia König aus Erfurt, eine der vielen Fans der niederländischen Königsfamilie, nahm extra für die Stippvisite Urlaub, wie sie sagte: „Wann kommt es schon einmal vor, dass das Königspaar zu uns nach Hause kommt.“

Das niederländische Königspaar ist am zweiten Tag seines Thüringen-Besuches auch mit der Widersprüchlichkeit der deutschen Geschichte konfrontiert worden. In Weimar begaben sich Willem-Alexander und Máxima auf die Spuren der Klassiker Goethe und Schiller. Zuvor hatten sie am Mittwoch das wenige Kilometer entfernte ehemalige NS-Konzentrationslager Buchenwald besucht.

Bei einer Tischrede hob Willem-Alexander die Rolle Thüringens in Geschichte und Gegenwart hervor. „Ihr Freistaat bewahrt die Erinnerungen an das Schönste, Beste und Erhabenste, was die Menschheit hervorgebracht hat“, sagte er im Bücherkubus der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. „Aber auch die Grausamkeiten, zu denen Menschen imstande sind“, erklärte er noch unter dem Eindruck des Besuches in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald.

Königspaar reist nach Leipzig weiter

Am Abend wird das niederländische Königspaar in Leipzig erwartet. Für das große Handelsdinner mit 340 Gästen in der Kongreßhalle hat die Messe-Gastronomie Fairgourmet die Kochmütze auf. Wenn das Königspaar um 19.30 Uhr eintrifft, geht es gleich ans Essen, das die niederländische Außenhandelsministerin gibt. Serviert wird ein Drei-Gänge-Menü, bestehend aus Grillgemüse an Lachsfilet, Masthuhn-Brust mit dreierlei Bohnen und Kartoffelgratin sowie als Dessert ein Blätterteig-Gebäck mit Schokoladencreme. 12 Köche und 20 Kellner wirbeln, bis um 22 Uhr die Tafel aufgehoben wird. Übernachten werden Willem-Alexander und Máxima in der 220 Quadratmeter großen Präsidenten-Suite des Steigenberger Grandhotels.

Der Terminkalender des Königspaars in Leipzig

Die beste Chance, einen Blick auf das Königspaar zu werfen, gibt es Donnerstagmittag. Um 12 Uhr fährt die Limousine am Alten Rathaus vor. Der Zeitplan lässt hier ein kurzes Bad in der Menge zu – Willem-Alexander und Máxima werden das spontan entscheiden. Da es sich um einen Arbeitsbesuch handelt, ist kein Winken vom Rathausbalkon vorgesehen. An den weiteren Stationen sind die Chancen auf Kontakt zum Königspaar eher gering: Donnerstag um 19.30 Uhr Vorfahrt an der Kongreßhalle, Mittwoch kurz nach 8.30 Uhr Ankunft am Cityhochhaus Augustusplatz, 10 Uhr Quartiersmanagement Grünau, 10.45 Uhr Baumwollspinnerei (Halle 14), 14.10 Uhr Umweltforschungszentrum.

K.D./LVZ

Mehr Infos zum Royal-Besuch im LVZ-Oranje-Special

Erfurt 50.984768 11.02988
Erfurt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oranje in Leipzig

Oranje in Leipzig: Werden Sie den Besuch des Königspaars verfolgen?