Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Niederländisches Königspaar startet Besuch – ab Mittwoch in Leipzig

Auftakt in Thüringen Niederländisches Königspaar startet Besuch – ab Mittwoch in Leipzig

Die Wartburg mit dem Luther-Stübchen zum Auftakt: Der königliche Besuch aus den Niederlanden rückt die Bedeutung der Bibel-Übersetzung in den Fokus. Die Reise führt Willem-Alexander und Máxima danach auch nach Weimar, Leipzig und Wittenberg.

Máxima und Willem-Alexander werden am Mittwoch in Leipzig erwartet. (Archivfoto)
 

Quelle: dpa

Eisenach.  Royaler Besuch in Mitteldeutschland: Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima beginnt am Dienstag (16.30 Uhr) auf der Wartburg bei Eisenach einen mehrtägigen Deutschland-Besuch. Von Thüringen aus will das Paar bis Freitag auch nach Sachsen und Sachsen-Anhalt reisen. Am 8. und 9. Februar macht der royale Besuch auch Halt in Leipzig.

Auf dem dichtgefüllten Programm stehen 500 Jahre nach Beginn der Reformation Wirkungsstätten des Reformators Martin Luther sowie familiäre Bande der Familie nach Mitteldeutschland. In Weimar und Leipzig wird das Königspaar der Opfer des Zweiten Weltkriegs gedenken. Begleitet wird es von einer 70-köpfigen Handelsdelegation. In den drei Bundesländern werden die Royals von den jeweiligen Ministerpräsidenten empfangen.

Mehr zum Thema

Alle Infos zum Besuch der Oranier in Leipzig im Special von LVZ.de.

Auf der Wartburg wollen sich Willem-Alexander und Máxima mit Luthers Bibelübersetzung vertraut machen. Der mit Reichsacht und Kirchenbann belegte Reformator hatte dort 1521/22 in nur wenigen Wochen das Neue Testament ins Deutsche übersetzt - und damit eine Grundlage für eine einheitliche deutsche Schriftsprache gelegt. Höhepunkt des Rundgangs ist das restaurierte Luther-Stübchen in der Vogtei. Zuvor sehen sich die Gäste den romanischen Palas mit Elisabeth-Kemenate und Sängersaal an.

Das niederländische Königspaar in Leipzig

Am Abend des 8. Februars 2017 reisen Willem-Alexander und Máxima in Leipzig an und nehmen an einem Wirtschaftsdinner teil, bei dem die Mitglieder der von Ministerin Ploumen geleiteten Wirtschaftsdelegation mit ihren deutschen Partnern zusammentreffen. Das Dinner findet in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig statt.

Am 9. Februar widmen sie sich dann den Themen Energie, Wohnen und Unternehmertum. Am Vormittag besuchen der König und die Königin die European Energy Exchange (EEX), die größte Energiebörse Europas. Im Anschluss absolviert das Königspaar einen Besuch in Grünau und spricht im Stadtteilladen mit Bewohnern des Viertels.

Die ehemalige Baumwollspinnerei beherbergt SpinLab, ein Unterstützungsprogramm für Start-ups, in dessen Rahmen Existenzgründer und Kultureinrichtungen zusammenarbeiten. Das Königspaar wohnt einem Event bei, das alle betroffenen Akteure zusammenführt - Hochschulen, Unternehmen, Sponsoren, Start-ups und Investoren.

Im Alten Rathaus gibt Ministerpräsident Tillich ein Mittagessen, bei dem sowohl der König als auch der Ministerpräsident eine Rede halten.

Im Zuge des Besuchs in Sachsen findet eine Zusammenkunft von rund 60 deutschen und niederländischen Experten auf dem Gebiet der Grünen Chemie statt. Der König und die Königin wohnen der Unterzeichnung von zwei Kooperationsvereinbarungen bei, an denen unter anderen der niederländische Kooperationsverbund Biobased Delta beteiligt ist.

Zu guter Letzt besucht das Königspaar das Informationszentrum auf dem Gelände des Wissenschaftsparks. Hier stand früher eine Rüstungsfabrik, in der auch 500 niederländische Zwangsarbeiter eingesetzt wurden.

Quelle: Stadt Leipzig

Der Weimarer Großherzog Carl Alexander hatte die mehr als 900 Jahre alte Burg Mitte des 19. Jahrhunderts aus ihrem Dornröschenschlaf geholt und restauriert. Er war mit der niederländischen Prinzessin Sophie verheiratet.

Im Mai wird auf der Burg die Ausstellung „Luther und die Deutschen“ eröffnet. Sie ist neben Berlin und Wittenberg eine von drei zentralen Ausstellungen in Deutschland zum Reformationsjubiläum. Die Wartburg gehört zum Unesco-Weltkulturerbe.

Von LVZ

Oranje in Leipzig: Werden Sie den Besuch des Königspaars verfolgen?