Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leipzig Yadegar Asisi
Thema Specials Panometer Leipzig - Dresden Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
asisi - Welt der Panoramen: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit der asisi GmbH
10:25 15.05.2018
Der Künstler bei der Arbeit: Yadegar Asisi beim Auftragen von UV-Farbe auf das Panorama PERGAMON Quelle: G. Westrich ©asisi

Asisi komponiert aus seinem projektbezogenen Recherchearchiv von bis zu 50.000 Fotografien, Zeichnungen, Skizzen und Malereiarbeiten die bildgewaltigen Panoramen. Zur „Materialsammlung“ führt er oft umfangreiche Recherche- und Fotoreisen zum jeweiligen Thema durch: z. B. nach Brasilien für AMAZONIEN, in den Himalaya für EVEREST, nach Australien für GREAT BARRIER REEF, in die Türkei und den gesamten Mittelmeerraum für PERGAMON oder aber durch deutsche und mitteleuropäische Lande für LEIPZIG 1813 oder DRESDEN IM BAROCK. Zusätzlich werden nach einem mit Wissenschaftlern besprochenen Story-Board aufwändige Fotoshootings mit Laiendarstellern, Komparsen und weiteren Ausstattungselementen durchgeführt, um Szenenbilder zu erhalten, die Asisi in das architektonisch-topografische Grundgerüst des Panoramas einarbeitet.

Mit viel Aufwand für szenische, historische, architektonische und topografische Details setzt Asisi die Werke anhand seiner Vorarbeiten und der Zuarbeiten seines etwa 15-köpfigen Kernteams aus unzähligen Bildebenen am Computer um, bevor sie auf drei Meter breite und 32 Meter lange Stoffbahnen gedruckt, konfektioniert und in den Rundgebäuden installiert werden. Auf dem Höhepunkt der Panorama-Entstehung, oft begleitet von einer einführenden Ausstellung, finalisiert der beseelte Panoramist die Riesenrundbilder von Hand mit Pinsel und Farbe am Ausstellungsort. Parallel werden Licht und Ton für die gewünschte Grundatmosphäre sowie die jeweiligen Tag- und Nachtsequenzen eingerichtet.

PR

Vita des Künstlers Yadegar Asisi

1955
geboren in Wien, Kindheit und Jugend in Halle und Leipzig

1973 bis 1978
Architekturstudium, Technische Universität Dresden

1978 bis 1984
Malereistudium, Hochschule der Künste, Berlin

1991
Gastprofessur im Fachbereich Architektur, Hochschule der Künste, Berlin

1996 bis 2008
Professur für Freie Darstellung, Technische Fachhochschule, Berlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Leipzig Titanic-Führungen "Titanic – Kolossal und unsinkbar?" - Familien tauchen am Osterwochenende im Panometer Leipzig ab

Das Panometer Leipzig hatte an den Osterfeiertagen ins monumentale 360-Grad-Panorama "Titanic – Die Versprechen der Moderne" eingeladen, das bereits über 300.000 Gäste begrüßen konnte. Speziell für Familien mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren bot das Haus Führungen zum Thema "Titanic – Kolossal und unsinkbar?" an.

09.05.2018

Das 32 Meter hohe Titanic-Rundbild ermöglicht einen Einblick auf den Grund des Atlantiks in knapp 4.000 Metern Tiefe. Die Ausstellung „Titanic – Die Versprechen der Moderne“ ist nunmehr bis Januar 2019 geöffnet.

09.05.2018

Das Panometer Leipzig lädt in den Winterferien alle großen und kleinen Schulkinder ein, im weltweit größten 360-Grad-Panorama abzutauchen. Unser Tipp: In den Familienführungen gibt es spannende Geschichten über den größten und luxeriösesten Hochseedampfer des frühen 20. Jahrhunderts!

09.05.2018
Anzeige